Yanggakdo International Hotel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yanggakdo International Hotel
Yanggakdo International Hotel
Frontansicht
Basisdaten
Ort: Pjöngjang
Bauzeit: 1986–1992
Eröffnung: 1995
Status: in Betrieb
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Hotel
Zimmer: 1000
Technische Daten
Höhe: 170 m
Etagen: 47
Nutzfläche: 87.870 m²
Höhenvergleich
Pjöngjang: 2. (Liste)
Nordkorea: 2. (Liste)
Anschrift
Stadt: Pjöngjang
Land: Nordkorea

Das Yanggakdo International Hotel ist das größte in Betrieb befindliche Hotel und gleichzeitig das zweitgrößte Gebäude in Nordkorea, nach dem Ryugyŏng-Hotel. Es steht am Südrand der Innenstadt Pjöngjangs, der Hauptstadt Nordkoreas, am östlichen Ende der Insel Yanggak, die vom Fluss Taedong-gang umgeben ist. Das Gebäude ist 170 Meter hoch;[1] andere Quellen schätzen die Höhe auf rund 150 Meter.[2] Im 47. Stockwerk ist ein Drehrestaurant untergebracht. Informationen zufolge hat das Hotel 1000 Zimmer und eine Gesamtfläche von 87.870 m².[1] Es wurde von 1986 bis 1992 von dem französischen Bauunternehmen Campenon Bernard errichtet und 1995 eröffnet.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Erdgeschoss befinden sich eine Bar, ein Buchladen und die Rezeption. Dort kann man unzirkulierte nordkoreanische Münzsätze, Postkarten und Briefe sowie Alltagsgebrauchsgegenstände zu Touristenpreisen kaufen.

Neben dem Drehrestaurant auf dem Dach gibt es im Erdgeschoss vier weitere Restaurants, die beiden Speisesäle, den Bankettsaal und die Speiseräume mit japanischer, chinesischer und koreanischer Küche.

Im Keller des Hotels befinden sich eine Bowlingbahn, ein Billard-Raum, ein Hallenbad, ein Friseursalon, ein Casino und ein Massage-Club, der von einer chinesischen Firma betrieben wird und in dem ausschließlich weibliches Personal arbeitet.

Die Außenanlage umfasste ursprünglich einen 9000 m² großen Neun-Loch-Golfplatz. 2011 wurde auf dem Gelände aber mit dem Bau eines chinesisch finanzierten Gesundheitskomplexes begonnen.[3][4]

Bei Nordkoreareisen von westlichen Besuchern dient das Yanggakdo International Hotel regelmäßig als Unterkunft. Es wird auch im Comic Pjöngjang des Zeichners Guy Delisle erwähnt.

Die fünfte Etage ist für Gäste nicht zugänglich; sie existiert auf den Etagenwählfeldern der Hotelaufzüge nicht, obgleich sie beim Passieren in der Stockwerksanzeige angezeigt wird. Über das Treppenhaus eingedrungene Gäste berichteten von dunklen Korridoren mit niedrigen Decken und Propagandaplakaten an den Wänden sowie einem Kommunikationsraum, in dem sich Überwachungsmonitore befinden.[5]

Am 2. Januar 2016 wurde der US-amerikanische Tourist Otto Warmbier wegen „feindlicher Aktivitäten“ festgenommen, weil er am Vortag aus dem Mitarbeiterbereich des Hotels angeblich ein politisches Plakat von der Wand genommen und gestohlen hatte.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yanggakdo International Hotel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Hotel Yanggakdo International. In: Structurae. 7. Oktober 2013; abgerufen am 5. April 2014.
  2. Yanggakdo Hotel. In: Emporis. Abgerufen am 5. April 2014.
  3. Nayan Sthankiya: North Koreans Eager to Play Golf as Well. In: Seoul Times. Abgerufen am 5. April 2014 (englisch).
  4. Yanggakdo Golf Course is no more … In: North Korean Economy Watch. 29. November 2011; abgerufen am 5. April 2014 (englisch).
  5. Stephanie Quan: Creepy North Korea: The Hidden 5th Floor. In: The Monsoon Diaries. 23. August 2011; abgerufen am 21. September 2015 (englisch).
  6. stimmekoreas: Full Press Conference with U.S. Student Otto Frederick Warmbier in North Korea [only English]. 1. März 2016; abgerufen am 20. Juni 2017.

Koordinaten: 38° 59′ 56″ N, 125° 45′ 4″ O