Yingbi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neun-Drachen-Wand von Datong
Neun-Drachen-Wand der Verbotene Stadt
Neun-Drachen-Wand im Beihai-Park
Neun-Drachen-Wand im Beihai-Park
Neun-Drachen-Wand im Beihai-Park vor 1901
Neun-Drachen-Wand im Beihai-Park vor 1902
Neun-Drachen-Wand im Chinatown von Chicago
Neun-Drachen-Wand im Genting Highlands bei Kuala Lumpur
Neun-Drachen-Wand in Yaumatei in Hongkong

Yingbi (chinesisch 影壁, Pinyin yǐngbì ‚Schattenmauer‘), im Chinesischen auch Zhaobi (照壁, zhàobì) oder seltener Xiaoqiang (蕭牆 / 萧墙, xiāoqiáng) genannt, ist ein Bauelement der traditionellen chinesischen Architektur. Sie dient in der chinesischen Architektur als Sichtschutzwand bzw. Abschirmmungsmauer außerhalb bzw. innerhalb des Eingangs eines traditionellen Hofgebäudes und wird bei wörtliche Übersetzung auch als sogenannte „Schattenmauer“ bezeichnet. Sie ist ein typisches Element im chinesischen Vierseitenhof, ein vierseitig umschlossenes Wohngehöft (Siheyuan), das besonders oft in Nordchina vorzufinden ist. Fachlich werden diese Sichtschutzmauer weiter in innere Yingbi (內影壁 / 内影壁, nèi yǐngbì) bzw. äußere Yingbi (外影壁, wài yǐngbì) einer architektonischen Anlage unterteilt. In religiösen Bauten, wie z.B. Tempelanlagen, trennt sie den sakralen von profanen Bereich. Sie soll „unheilbringende“ Einflüsse fernhalten. Yingbi wird daher auch oft mit „Geistermauer“ übersetzt, da nach der chinesischen mythologische Vorstellung „Geister“ (, guǐ) sich nicht um die Ecken bewegen können und somit aufgehalten werden. Auf Fassaden der Yingbi stehen oft Schriftzeichen wie ( ‚Segen‘), oder Glückssymbole als Verzierung auf den Mauersteine, sogenannte Zhuandiao (磚雕 / 砖雕, zhuāndiāo), um Segen bzw. glückverheißende Einflüsse für die Bewohner des Baus zu verstärken.[1]

Zu den berühmten Abschirmungsmauern (Yingbi) gehören z.B. der Neun-Drachen-Wand (九龍壁 / 九龙壁, jiǔlóngbì) von Datong (大同).

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yingbi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rmhb.com.cn/chpic/htdocs/rmhb/german/200711/9-3.htm