Yvette Dankou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yvette-Ablanvi Dankou (* 1969 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Moderatorin.

Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schauspielausbildung begann Dankou Anfang der 1990er Jahre ihre Karriere. Zuvor war sie bereits 1985 in einem Film über Ausländer in Deutschland zu sehen. 1994 moderierte sie ein Funsport-Magazin für das ZDF. Von 1995 bis 1997 war sie als Nachfolgerin von Sonja Zietlow Moderatorin der Hugo Show auf Kabel 1. Parallel dazu trat sie als Moderatorin für den Hessischen Rundfunk und den Sender Freies Berlin auf. In den Folgejahren moderierte sie verschiedene Formate für RTL II, den Kinderkanal und erneut für das ZDF. Daneben arbeitete sie auch als Model, unter anderem für Jeans.

Aktuell spielt sie regelmäßig Improvisationstheater mit der Berliner Theatersportgruppe Frei.Wild. Dankou ist in diversen Call-in-Formaten im Pay-TV zu sehen. Sie lebt mit ihren Kindern (Zwillingen) in Berlin.

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • X-Treme - Funsport Live (ZDF)
  • Sport Aktiv (HR3, SFB)
  • HUGO (Kabel 1)
  • Chartbreaker (RTL 2)
  • Willy Bogners Snow Show (RTL)
  • Mountains in Motion (RTL2)
  • K.K.-Lacki (ZDF)
  • Star TaXXi (KiKa)
  • Millennium Live (RTL 2)
  • Oktoberfest Live (RTL 2)
  • Loveparade (RTL 2)
  • Now or Never (TV NRW)
  • Tierische Ostern (RTL2)
  • Die tollsten Tiere (RTL2)
  • Die dümmsten... (RTL2)
  • Night Driver (RTL2)
  • Die Premiere Win Show (PREMIERE WIN)
  • The Race is on (PREMIERE WIN)

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]