Zain (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zain Group
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN KW0EQ0601058
Gründung 1983 als MTC[1]
Sitz Kuwait-Stadt, KuwaitKuwait Kuwait
Leitung Saad Al Barrak
Mitarbeiter über 15.000 (2009)[2]
Umsatz 7,44 Mrd. USD (2007)[3]
Branche Mobilfunk
Website www.zain.com

Die Zain Group (früher MTC oder Mobile Telecommunications Company; arabisch ‏زين‎, DMG Zain) ist ein 1983 in Kuwait unter dem Namen MTC gegründeter Betreiber von Mobilfunknetzen und zurzeit im Nahen Osten und in Afrika (Sub-Sahara) aktiv. Im September 2007 wurde das Unternehmen in den heutigen Namen Zain umbenannt. Zain war in 24 Staaten tätig,[4] verkaufte jedoch das Netz in 15 Staaten Sub-Sahara-Afrikas an das indische Unternehmen Bharti Airtel und betreibt selbst noch Netze in neun Ländern.

Zain erzielte 2008 mit über 15.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,44 Mrd. US-Dollar.

Verbreitung[Bearbeiten]

Zain ist in Kuwait, Bahrain, Irak, Jordanien, Libanon, Saudi-Arabien, Marokko und Sudan.

Belege[Bearbeiten]

  1. Milestones Zain.com
  2. Overview Zain.com
  3. Financial Highlights For December 31, 2008 Zain.com
  4. heise-online: Heißes Pflaster Afrika: Mobilfunkriese Zain will sich zurückziehen, 25. Juli 2009