Zugmesser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZiehmesserTop.jpeg
Entrinden mit dem Zugmesser
Ziehmesser beim Bogenbau.

Ein Zugmesser (auch Ziehmesser, Zieheisen oder Reifmesser) ist ein Werkzeug zur Holzbearbeitung. Es besteht aus einer oft leicht gewölbten, stabilen und etwa 30 cm langen einschneidigen Klinge, an deren beiden Enden Griffe sitzen, mit denen man das Zugmesser über das Werkstück zu sich hin zieht. Zugmesser werden für das Entrinden von Ästen und Stämmen, zum Bearbeiten von Balken und auch von Bildhauern oder Bogenbauern für die grobe Formgebung verwendet.

Klinge[Bearbeiten]

Das Zugmesser ist einseitig nur auf der Oberseite in einem Winkel von 30 bis 40 Grad geschliffen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zugmesser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien