Árni M. Mathiesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Árni Matthias Mathiesen (* 2. Oktober 1958 in Reykjavík) ist ein isländischer Politiker (Unabhängigkeitspartei) und war zwischen 2005 und 2009 Finanzminister von Island.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn des ehemaligen Ministers Matthías Mathiesen studierte bis 1983 Veterinärmedizin an der Universität Edinburgh. Anschließend spezialisierte er sich auf Meerestiere und machte 1985 den Master of Science in Fischpathologie an der Universität Stirling. Die darauffolgenden Jahre arbeitete er als Veterinär.

1991 wurde er Abgeordneter des isländischen Parlaments Althing. 1999 wurde er Fischereiminister und 2005 wechselte er ins Finanzministerium. 2009 wurde Steingrímur J. Sigfússon sein Nachfolger.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ministryoffinance.is
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.