Ça Ira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Wikipedia:WikiProjekt Oper/Verbesserungswürdige Artikel angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.


Dieser Artikel behandelt eine Oper von Roger Waters. Für andere Bedeutungen, siehe Ça ira

Ça Ira ist eine Oper in drei Akten, komponiert von Roger Waters. Im Jahr 2005 veröffentlichte das ehemalige Pink-Floyd-Mitglied sein erstes großes klassisches Werk.

Die Oper über die französische Revolution wurde unter Mitwirkung von Solisten wie dem walisischen Bassbariton Bryn Terfel, der chinesischen Sopranistin Ying Huang und dem amerikanischen Tenor Paul Groves aufgenommen.

Der Name wurde von einem bekannten Lied der Revolution, Ah! Ça ira, übernommen.

Chronologie[Bearbeiten]

Ouvertüre[Bearbeiten]

  • The Gathering Storm: Die Oper beginnt mit einem Windgeräusch, das von einzelnen Instrumenten zum Ende hin begleitet wird.
  • Ouverture: Die von Dissonanzen bestimmte Ouvertüre verzichtet - im Gegensatz zu den meisten Opernouvertüren - auf die Vorstellung der wichtigsten Melodien des Werkes.