(14612) Irtish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(14612) Irtish
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Nocturna-Familie
Große Halbachse 3,1550 AE
Exzentrizität 0,0958
Perihel – Aphel 2,8527 AE – 3,4574 AE
Neigung der Bahnebene 7,3111°
Länge des aufsteigenden Knotens 141,0955°
Siderische Umlaufzeit 5,60 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,76 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 25,24 km
Albedo 0,0333
Absolute Helligkeit 12,3 mag
Geschichte
Entdecker Eric Walter Elst
Datum der Entdeckung 18. September 1998
Andere Bezeichnung 1998 SG164, 1974 OK1, 2000 AF80
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 2

(14612) Irtish ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 18. September 1998 vom belgischen Astronomen Eric Walter Elst am La-Silla-Observatorium (Sternwarten-Code 809) der Europäischen Südsternwarte in Chile entdeckt wurde.

Der Asteroid ist nach dem Fluss Irtysch benannt, der im Mongolischen Altai in China entspringt, durch Kasachstan und das Westsibirische Tiefland strömt und schließlich nach 4248 Kilometern bei Chanty-Mansijsk in den Ob mündet.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]