(28196) Szeged

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(28196) Szeged
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Vesta-Familie
Große Halbachse 2,3507 AE
Exzentrizität 0,0536
Perihel – Aphel 2,2246 AE – 2,4768 AE
Neigung der Bahnebene 6,9865°
Länge des aufsteigenden Knotens 165,1752°
Siderische Umlaufzeit 3,60 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,36 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,7 mag
Geschichte
Entdecker Krisztián Sárneczky
László Kiss
Datum der Entdeckung 15. Dezember 1998
Andere Bezeichnung 1998 XY12, 1976 UU15, 2000 GQ123
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 2

(28196) Szeged ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 15. Dezember 1998 von den ungarischen Astronomen Krisztián Sárneczky und László Kiss an der Piszkéstető Station (Sternwarten-Code 561) des Konkoly-Observatoriums im Mátra-Gebirge in Nordungarn entdeckt wurde.

Der Asteroid ist nach der am Unterlauf der Theiß gelegenen südungarischen Großstadt Szeged benannt, die auf das von den Römern gegründete Partiscum zurückgeht und im Jahre 1183 erstmals urkundliche Erwähnung fand.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]