007 James Bond greift ein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
007 James Bond greift ein
Originaltitel For Your Eyes Only
Autor Ian Fleming
Ersterscheinung 1960
Originalsprache Englisch
James-Bond-Buchreihe
Goldfinger 007 James Bond greift ein Feuerball

007 James Bond greift ein ist ein 1965 veröffentlichter Sammelband von Ian Fleming mit Kurzgeschichten um den fiktiven Geheimagenten James Bond. Das englischsprachige Original For Your Eyes Only ist bereits 1960 erschienen und der einzige zu Lebzeiten des Autors veröffentlichte Sammelband.

Inhalt[Bearbeiten]

Tod im Rückspiegel[Bearbeiten]

Originaltitel: From a View to a Kill; weiterer deutscher Titel: Im Angesicht des Todes

Nahe Paris wird ein Meldefahrer des Geheimdienstes auf seinem Motorrad erschossen. James Bond, der sich zufällig in Paris befindet, erhält den Auftrag, den Mörder zu ermitteln. Nahe dem Tatort entdeckt Bond einen versteckten russischen Erdbunker, aus dem drei Männer steigen. Bond verkleidet sich daraufhin als Meldefahrer, um ein Ziel für die Attentäter zu bieten. Er wird beinahe erschossen, kann den Attentäter allerdings töten. Der Erdbunker wird ausgehoben.

Für Sie persönlich[Bearbeiten]

Originaltitel: For Your Eyes Only; weiterer deutscher Titel: In tödlicher Mission

In Jamaika wird das Ehepaar Havelock gefragt, ob es ihr Grundstück an einen Major Gonzalez verkaufen möchte. Als sie ablehnen, werden sie ermordet. Bonds Vorgesetzter M war ein Freund des Ehepaars und gibt Bond privat den Auftrag, Gonzales und den Hintermann namens Van Hammerstein auszuschalten. Bond reist nach Kanada, um Van Hammerstein auf seinem abgelegenen Waldanwesen mit einem Scharfschützengewehr zu erschießen. Im Wald kommt ihm Judy Havelock, die Tochter des Ehepaars, zunächst in die Quere, da sie sich selber rächen will. Bond wird nervös, weil sie eine „Amateurin“ ist und seinen Auftrag gefährden könnte. Er überlässt ihr dennoch den tödlichen Schuss auf Van Hammerstein mit einer Armbrust. Bond tötet in der anschließenden Schießerei Gonzales und seine beiden Helfer und bringt anschließend sich und die leicht verletzte Judy in Sicherheit.

Ein Minimum an Trost[Bearbeiten]

Originaltitel: Quantum of Solace; weiterer deutscher Titel: Ein Quantum Trost

Hauptartikel: Ein Minimum an Trost

Auf einer Party in Nassau erzählt der Gouverneur Bond die Geschichte eines Philip Masters und seiner Frau.

Riskante Geschäfte[Bearbeiten]

Originaltitel: Risico; weiterer deutscher Titel: Risiko

Bond trifft auf Kristatos, einen Kontaktmann, der ihm von einem Columbo und dessen Schmugglertätigkeit berichtet. Dieser kann Bond jedoch gefangen nehmen und davon überzeugen, dass Kristatos hinter dem Rauschgiftschmuggel steckt und Bond gegen ihn aufzuhetzen versucht. Gemeinsam statten sie Kristatos' Lagerhaus, in dem das Rohopium verladen wird, einen Besuch ab. Bond erschießt Kristatos, als dieser mit seinem Wagen flüchten will.

Die Hildebrand-Rarität[Bearbeiten]

Originaltitel: The Hildebrand Rarity

Auf den Seychellen reist Bond bei einem gewissen Milton Krest auf dessen Boot mit. Dieser muss zur Legitimation seiner Stiftung einen Fisch, die Hildebrand-Rarität, auftreiben. Bond bemerkt, dass Krest seine Frau Liz nachts foltert. Nachdem sie den Fisch gefunden haben, findet Bond Milton Krest wenig später tot vor. Der Fisch steckt in seinem Mund; Krest war daran erstickt. Bond lässt die Leiche verschwinden, möchte aber gerne wissen, ob Liz oder sein Begleiter Barbey, der sich offen gegen das Einfangen und Töten dieser Rarität gestellt hatte, Milton ermordet hat. Die Geschichte lässt dies jedoch offen.

Ausgaben[Bearbeiten]

In Deutschland wurden weitere Versionen des Sammelbands veröffentlicht unter dem Titel 007 James Bond – Tod im Rückspiegel und später 007 James Bond – Im Angesicht des Todes (ohne Tod im Rückspiegel / From a View to a Kill).[1][2]

Am 28. Juni 2013 veröffentlichte der Verlag Cross Cult eine komplette Neuübersetzung des Sammelbands von Stephanie Pannen und Anika Klüver unter dem Buchtitel In tödlicher Mission.

Verfilmung[Bearbeiten]

From a View to a Kill (Tod im Rückspiegel) war mit dem Handlungsort Paris eine Vorlage für den nahezu gleichnamigen Film A View to a Kill (Im Angesicht des Todes) von 1985.

For Your Eyes Only (Für Sie persönlich) und Risico (Riskante Geschäfte) flossen in die Handlung von For Your Eyes Only (In tödlicher Mission) von 1981 ein.

Der Titel Quantum of Solace (Ein Minimum an Trost) wurde für den 22. James-Bond-Film (Ein Quantum Trost, 2008) verwendet. Die Handlung des Films basiert aber nicht auf der Kurzgeschichte.

Weiterhin erschienen die Namen der Figur Milton Krest und des Schiffs Wavekrest aus The Hildebrand Rarity (Die Hildebrand-Rarität) im Film von 1989, Licence to Kill (Lizenz zum Töten).

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Angesicht des Todes / Ian Fleming ; [aus dem Engl. von Willy Thaler, Friedrich Polakovics und Norbert Wölfl]. In: Helveticat. Schweizerische Nationalbibliothek NB, abgerufen am 7. März 2013.
  2.  Ian Fleming: Im Angesicht des Todes. 1. Auflage. Scherz Verlag, Bern; München; Wien 1994, ISBN 3-502-51457-7.