14th Intelligence Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
14th Intelligence Company
Aktiv 1970 bis 2005
Land Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Streitkräfte Triserv-600.jpg Streitkräfte des Vereinigten Königreichs
Teilstreitkraft British ArmyVereinigtes Königreich (Flagge der British Army) British Army
Typ Aufklärungs- und Observationseinheit
Unterstellung United Kingdom Special Forces
Hauptquartier RAF Aldergrove

Die 14 Intelligence Company war eine Spezialeinheit der British Army, die in Nordirland als operative nachrichtendienstliche Aufklärungskomponente des Intelligence Corps bis 2005 im Einsatz war.

Auftrag[Bearbeiten]

Die Einheit wurde 1970 aufgestellt, um identifizierte und vermutete Mitglieder der IRA, deren Umfeld und andere terroristische Elemente aufzuklären und zu beobachten. Ein weiterer Beobachtungschwerpunkt war die Überwachung der nordirischen Loyalisten mit ihren paramilitärischen und terroristischen Gruppierungen, wie der Ulster Defence Association (UDA), den Ulster Freedom Fighters (UFF), der Loyalist Volunteer Force (LVF) und der Ulster Volunteer Force (UVF).

Dabei arbeitete die 14 Intelligence Company regelmäßig verdeckt mit menschlichen Quellen (HUMINT), betrieb aber auch elektronische Aufklärung (SIGINT).

Der Name der Einheit hatte keinen traditionellen Bezug und kann als einfache Zweckbezeichnung gesehen werden. Im armeeinternen Jargon war die Bezeichnung 14th üblich. Ein weiterer gebräuchlicher Spitzname lautete: "the Det“ (abgeleitet von engl. detatchment, hier dt. Abteilung).

Die Soldaten wurden ähnlich wie bei der US-amerikanischen Delta Force einheitsintern „Operateure“ (engl.: Operators) genannt. Ursprünglich einzigartig innerhalb der militärischen Spezialeinsatzkräfte Großbritanniens rekrutierte sie von Anfang an auch Frauen. Erst das 2005 aufgestellte Special Reconnaissance Regiment stellte ebenfalls Frauen ein.

Da die Einheit geheim war, ist ihr öffentlicher Bekanntheitsgrad relativ gering. Veröffentlichungen stammen in erster Linie von ehemaligen Angehörigen.

Organisation[Bearbeiten]

Die Einheit bestand aus vier Hauptabteilungen mit unterschiedlichen Einsatzschwerpunkten:

  • Mobile Reconnaissance Force (MRF) (dt. Mobile Aufklärungsgruppe)
  • 14 Intelligence and Security Company (dt. 14. Geheimdienst- und Sicherheitskompanie)
  • Army Support Unit (dt. Heeresunterstützungsgruppe)
  • Joint Communications Unit (Northern Ireland) (dt. Vereinigte Fernmelde- und Kommunikationseinheit, Nordirland)

Diese vier Abteilungen bildeten das "East Det“ (die Abteilung Ost), stationiert in den Palace Barracks, das "North Det“ in Ballykelly, das "South Det“ in Fermanagh und das "Main Det“ (die Hauptabteilung) auf dem Royal Air Force-Stützpunkt Aldergrove (RAF Aldergrove).

Rekrutierung und Ausbildung[Bearbeiten]

Die Einheit rekrutierte ihre Soldaten von anderen militärischen Formationen, aus Nachrichtendiensten und auch aus Polizeikreisen. Dies stieß innerhalb des britischen Militärs immer wieder auf Kritik, da die Einheit aufgrund ihres hohen Prioritätstatus im Vergleich zu anderen Einheiten berechtigt war, sich anhand der Personallisten die erforderlichen und geeigneten Soldaten auszusuchen, beziehungsweise anzufordern.

Sämtliche Neuzugänge durchliefen eine 9- bis 18monatige Spezialausbildung, unabhängig von ihrer bereits vorhandenen Ausbildung und später geplanten Verwendung.

Zusätzlich wurden der 14 Intelligence Company im Bedarfsfall Teile der United Kingdom Special Forces zugeteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Anfang der 1970er Jahre aufgestellt, war das Einsatzgebiet Nordirland. Angesichts der wachsenden globalen terroristischen Bedrohung wurde die 14 Intelligence Company aber immer häufiger auch im Ausland eingesetzt, um verdeckt aufzuklären - üblicherweise Aufgaben des Secret Intelligence Service (umgangssprachlich „MI 6“) oder des Special Air Service.

Dieser Entwicklung wurde 2005 mit der Aufstellung des Special Reconnaissance Regiment Rechnung getragen, einer eigenständigen Aufklärungs- und Überwachungskomponente der britischen Armee. Deren Ausrichtung ist die weltweite Aufklärung, Überwachung und Terrorismusbekämpfung.

Nach Meinung von Beobachtern ging die 14 Intelligence Company im Wesentlichen in der neuen Einheit auf. Wegen des nach wie vor geltenden Geheimstatus ist jedoch nicht klar, ob dies vollständig oder nur partiell geschah. Eine Stellungnahme der britischen Regierung dazu existiert nicht. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Teile der Einheit weiter in ihrem ursprünglichen Einsatzgebiet Nordirland aktiv sind, ob nun als SRR oder in anderen Einheiten.

Literatur[Bearbeiten]

Die Einsätze des 14th wurden von den ehemaligen Operateuren James Rennie and Sarah Ford in ihren Büchern anschaulich beschrieben.

  • James Rennie, The Operators: On the Streets with Britain's Most Secret Service (ISBN 1-84415-099-2)
  • Sarah Ford, One Up: A Woman in Action with the SAS (ISBN 0-00-638837-X)
  • "Jackie George", She Who Dared: Covert Operations in Northern Ireland with the SAS (ISBN 0-85052-686-8)

Weblinks[Bearbeiten]