Human Intelligence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Human Intelligence (HUMINT) bezeichnet man die Erkenntnisgewinnung aus menschlichen Quellen. Obwohl der Begriff meist im Zusammenhang mit Nachrichtendiensten verwendet wird, ist HUMINT auch ein wesentliches Instrument von Staatsanwaltschaften, Journalisten und der Polizei sowie im militärischen Nachrichtenwesen und der militärischen Aufklärung durch Feldnachrichtenkräfte.

Nachrichtendienstliche Gewinnung[Bearbeiten]

Nachrichtendienstlich wird unter HUMINT das Beschaffen von Erkenntnissen durch die Befragung in der Gesprächsaufklärung von Kriegsgefangenen und zivilen Personen im Einsatzraum. Selten durch Agentenführer, die menschliche Quellen als Agenten gezielt führen und deren Informationen sammeln und weiterleiten. In Deutschland wird HUMINT von der Abteilung 1: Operative Aufklärung des Bundesnachrichtendienstes (BND) durchgeführt. Bei der Bundeswehr wird HUMINT im Bereich der Nachrichtengewinnung durch die Heeresaufklärungstruppe sowie Spezialkräfte in Form von Gesprächsaufklärung angewandt.

Bei der Gewinnung von Informationen durch Nachrichtendienste wird auch das Abhören von Telefonen oder Wohn- und Arbeitsräumen u.a. mit Wanzen als Mittel von HUMINT betrachtet, da die Wanze von einem Agenten angebracht werden muss. Eine klare Abgrenzung ist schwimmend, da die Einteilung in HUMINT und SIGINT meist nur eine Aufgabenzuweisung zwischen Abteilungen eines Geheimdienstes oder zwischen verschiedenen Geheimdiensten ist. In den USA zum Beispiel ist HUMINT Aufgabe der CIA und SIGINT Aufgabe der NSA, den beiden großen Auslandsgeheimdiensten.

In Deutschland wird SIGINT von der Abteilung Unterstützende Fachdienste (UF) des BND sowie bei der Bundeswehr durch Kräfte der Elektronischen Kampfführung durchgeführt.

Motivation der menschlichen Quellen[Bearbeiten]

Personen, die als HUMINT-Quelle arbeiten, liefern die Informationen normalerweise freiwillig, teilweise unentgeltlich oder auch gegen Bezahlung, weil es ihren persönlichen oder politischen Zielen dient, oder um auf Missstände aufmerksam zu machen. Ein negativer Begriff für eine HUMINT-Quelle ist auch ‚Spitzel‘, ‚Denunziant‘ und ‚Singvogel‘.

Siehe auch zur Abgrenzung[Bearbeiten]