Abdul Kader Keïta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kader Keïta

Kader Keïta im September 2011

Spielerinformationen
Voller Name Abdul Kader Keïta
Geburtstag 6. August 1981
Geburtsort AbidjanElfenbeinküste
Größe 184 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1998–1999 Africa Sports National
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2001
2001–2002
2002–2005
2005–2007
2007–2009
2009–2010
2010–2012
2012–2013
2014-
Africa Sports National
Étoile Sportive du Sahel
Al Ain Club
Al-Sadd
OSC Lille
Olympique Lyon
Galatasaray Istanbul
al-Sadd Sport Club
al-Ittihad (Leihe)
Budapest Honvéd FC
23 0(4)
22 0(7)
19 0(6)
0 0(0)
63 (15)
55 0(5)
27 0(5)
24 0(4)
Nationalmannschaft2
2000– Elfenbeinküste 53 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Oktober 2012
2 Stand: 24. Januar 2010

Abdul Kader Keïta (* 6. August 1981 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Keïta spielte in seiner Jugend in verschiedenen Vereinen seiner Heimat, z. B. bei Africa Sports National Abidjan. Mit dem Hauptstadtklub holte er 1999 auch die Landesmeisterschaft und den Pokal der Pokalsieger von Afrika. 2000 wechselte der rechte Außenstürmer ins Ausland nach Tunesien zu Étoile Sportive du Sahel aus Sousse. Nach einem Jahr ging er an den Persischen Golf, zuerst für ein weiteres Jahr zu Al Ain Club in die Vereinigten Arabischen Emirate und dann nach Katar zum Hauptstadtclub al-Sadd Sport Club, wo er drei Jahre lang blieb. In dieser Zeit gewann er eine Meisterschaft und zweimal den Qatar Cup.

2005 folgte der Sprung nach Europa zum französischen Spitzenverein OSC Lille, wo er Stammspieler im Sturm war. Im ersten Jahr wurde er mit dem Verein Dritter der Meisterschaft und spielte mehrfach in der Champions League. Zur Saison 2007/2008 wechselte er im Paket mit Teamkollege Mathieu Bodmer für insgesamt 22,5 Millionen Euro zum Meister Olympique Lyon.

Keita wechselte zur Saison 2009/10 für 8,5 Millionen Euro Ablöse zu Galatasaray Istanbul, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.[1]Er traf bereits in seinem ersten Pflichtspiel für Galatasaray im UEFA Europa League-Qualifikationsspiel gegen Maccabi Netanya in der fünften Minute. Weitere 500.000 Euro sind durch Vertragsklauseln an Olympique Lyon zu zahlen.

Vor Start der Saison 2010/11 wechselte Abdul Kader Keïta wieder zu al-Sadd Sport Club. Galatasaray Istanbul erhielt eine Ablöse von 8,15 Millionen Euro. Für die Saison 2012/13 wird er an al-Ittihad ausgeliehen. Im Anschluss war er vereinslos und verlor enorm an Marktwert. Seit April 2014 spielt Keïta für Budapest Honvéd FC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Keïta ist seit 2000 auch Spieler in der ivorischen Nationalmannschaft. Höhepunkt seiner bislang 53 Länderspiele war die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, bei der er zwei Spiele für sein Land bestritt.

Titel / Erfolge[Bearbeiten]

Olympique Lyon
  • Französischer Meister 2008
  • Französischer Pokalsieger (Coupe de France) 2008
  • Französischer Superpokalsieger (Trophée des Champions) 2007
  • Frankreich Spieler des Jahres 2007
Al-Sadd
  • Katarischer Meister 2004
  • Katarischer Pokalsieger 2003 und 2005

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keita joins Galatasaray