Actinidain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Actinidain (Actinidia chinensis)
Actinidain (Actinidia chinensis)
Bändermodell des Enzyms aus Actinidia chinensis, nach PDB 1AEC
Masse/Länge Primärstruktur 254 Aminosäuren
Präkursor (380 aa)
Bezeichner
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 3.4.22.14Cysteinprotease
MEROPS C01.007
Reaktionsart Peptidspaltung
Substrat Protein
Produkte kleinere Proteine
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Lebewesen[1]

Actinidain ist ein Enzym in der Kiwifrucht, das den Abbau von Proteinen katalysiert. Es ruft bei einigen Personen eine allergische Reaktion hervor und wurde als Haupt-Allergen in Kiwis identifiziert. Technisch eignet sich Actinidain hervorragend zum Abbau von Collagen und Trennung von Zelltypen in Fleisch-Mischgewebe.[2][3]

Da Actinidain im aktiven Zentrum Cystein enthält, handelt es sich um eine Cysteinprotease. Nahe Verwandte des Enzyms kommen in allen Strahlengriffel-Früchten und in den Früchten des Zedrachbaumes vor. Weitere Verwandte sind in Ananas, Mango und Papaya zu finden (Papain).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interpro-Eintrag.
  2. E. Pastorello et. al.: Identification of actinidin as the major allergen of kiwi fruit, Journal of Allergy and Clinical Immunology, 101(4), S. 531–537, PMID 9564807.
  3. Mostafaie et al.: Kiwifruit actinidin: a proper new collagenase for isolation of cells from different tissues. Appl. Biochem. Biotechnol. 144, 123-131 (2008), PMID 18456944.
  4. MEROPS-Eintrag Familie C01A.