Adrian Tomine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adrian Tomine (* 31. Mai 1974 in Sacramento) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner, der vor allem durch seine regelmäßigen Illustrationen in den Magazinen The New Yorker und Time Magazine bekannt wurde. Er fertigte auch zwei Plattencover für die Band Eels.

Tomine 2011

Leben[Bearbeiten]

Seine Serie Optic Nerve, in der er Fiktion und autobiografische Elemente mischt, begann er 1991 mit 16 Jahren und vertrieb sie zunächst im Selbstverlag. Seit 1994 wird sie von Drawn and Quarterly herausgegeben. In den ersten acht Bänden wurden bis 2001 jeweils mehrere Kurzgeschichten zusammengefasst. Nach einer Pause, in der er ein Studium der englischen Literatur an der Universität Berkeley abschloss, arbeitet Tomine seit 2004 wieder an der Serie. Adrian Tomines Werke werden in die französische, italienische, spanische und japanische Sprache übersetzt. Auf Deutsch sind drei Bände bei Reprodukt erschienen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1996 Harvey Award in der Kategorie Best New Talent
  • 2007 Ignatz Award in der Kategorie Outstanding Comic für Optic Nerve #11

Werke[Bearbeiten]

Bei Drawn & Quarterly
  • bis 2007 Optic Nerve 1-11
  • 1998 32 Stories: The Complete Optic Nerve Mini-Comics
  • 1998 Sleepwalk and Other Stories
  • 2002 Summer Blonde
  • 2004 Scrapbook: Uncollected Work 1990-2004
  • 2005 New York Sketches 2004
  • 2007 Shortcomings
Deutsche Ausgaben bei Reprodukt
  • 1996 Echo Avenue (Zusammenstellung von Geschichten aus Optic Nerve)
  • 2004 Sommerblond
  • 2008 Halbe Wahrheiten

Weblinks[Bearbeiten]