Adriana Samuel Ramos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adriana Samuel Ramos Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 12. April 1966
Geburtsort Resende, Brasilien
Größe 1,78 m
Partnerin 1993–1998 Mônica Rodrigues
1998–2000 Sandra Pires
Erfolge
1994 – Silber Goodwill Games
1996 – Olympia-Silber
1999 – WM-Vierte
2000 – Olympia-Bronze
(Stand: 19. Juli 2011)

Adriana Samuel Ramos (* 12. April 1966 in Resende) ist eine ehemalige brasilianische Beachvolleyballspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Adriana Samuel spielte 1993 ihre ersten internationalen Turniere mit Mônica Rodrigues. Beim Open-Turnier in Rio de Janeiro erreichte das Duo ebenso das Finale wie 1994 bei den Goodwill Games in Sankt Petersburg. Nach zahlreichen weiteren Top-Ten-Platzierungen nahmen die Brasilianerinnen 1996 in Atlanta am ersten Olympia-Turnier teil und unterlag erst im Endspiel ihren Landsleuten Sandra Pires und Jackie Silva. Ein Jahr später verloren sie das Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Los Angeles gegen die US-Amerikanerinnen Kirby/Reno.

1998 bildete Adriana Samuel ein neues Duo mit Sandra Pires und gewann gleich die Open-Turniere in Toronto und Marseille. Bei der Weltmeisterschaft 1999, die ebenfalls in der französischen Stadt ausgetragen wurde, verpassten die Brasilianerinnen den dritten Platz durch eine Niederlage gegen das US-Duo Masakayan/Youngs. Im Olympia-Turnier 2000 konnten sie sich gegen die Japanerinnen Takahashi/Saiki durchsetzen und Bronze gewinnen.

Weblinks[Bearbeiten]