Agamede (Tochter des Augeias)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agamede (altgriechisch Ἀγαμήδη) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Augeias.

Bei Homer wird sie die älteste Tochter des Augeias genannt und ist die Gattin des im Trojanischen Krieg fallenden Mulios. Sie hat blondes Haar und ist mit allen Heilkräutern vertraut,[1] weshalb Eustathios von Thessalonike sie als eine zweite Medeia ansieht.[2] Bei Hyginus Mythographus ist sie von Neptunus die Mutter der drei Söhne Belos, Aktor und Diktys.[3]

Theokritos nennt neben den zauberkundigen Medeia und Kirke eine blonde Perimede, die wahrscheinlich mit Agamede identisch ist.[4]

Literatur[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Homer Ilias 11, 740–741
  2. Eustathios von Thessalonike Kommentar zu Dionysios von Alexandria 322.
  3. Hyginus Mythographus Fabulae 157
  4. Theokritos Eidyllion 2, 16