Agnė Zuokienė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agnė Zuokienė (* 31. Juli 1971 in Vilnius, Litauen) ist eine litauische Politikerin und Journalistin, Mitglied des Seimas.

Leben[Bearbeiten]

1994 absolvierte Agnė das Studium der Journalistik an der Vilniaus universitetas. Bis 1999 arbeitete sie in der Jugendredaktion von Lietuvos radijas. Ab 1998 arbeitete sie und leitete Unternehmen wie BNA und BNA ERGO. Ab 1997 bereitete sie verschiedene Projekte vor, ab 2005 leitete sie die Anstalt „Azzara“. Ab 2003 ist sie Vorstandsmitglied der Stiftung von Alma Adamkienė, Ehefrau des litauischen Präsidenten Valdas Adamkus. Seit dem 8. Dezember 2009 ist sie Mitglied des Seimas, seit 2013 Mitglied der LSDP.[1]

Sie ist verheiratet. Mit ihrem Ehemann Artūras Zuokas, dem Bürgermeister von Vilnius, hat sie drei Kinder.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. A.Zuokienė tapo socialdemokrate
  2. CV (Englisch)