Rajongemeinde Vilnius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/Anzahl der AmtsbezirkeVorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/Vorwahl

Vilniaus rajono savivaldybė
(Rajongemeinde Vilnius)
Wappen Lagekarte von Vilniaus rajono savivaldybė
Bezirk Bezirk Vilnius
Koordinaten 54° 44′ N, 25° 23′ O54.73333333333325.383333333333Koordinaten: 54° 44′ N, 25° 23′ O
Gemeindesitz Vilnius
Größte Städte/Orte Nemenčinė - 5885 E.
Maišiagala - 1634 E.
Mickūnai - 1 500
Anzahl der Städte 1
Anzahl der Städtchen 4
Anzahl der Dörfer 1091
Einwohner 96.484
Fläche 2129 km²
Bevölkerungsdichte 45
Regierungspartei Lietuvos lenkų rinkimų akcija
Bürgermeister Marija Rekst
Größe des Gemeinderats 27 Sitze
http://www.vilniaus-r.lt/

Die Rajongemeinde Vilnius (litauisch: Vilniaus rajono savivaldybė) ist eine der größten unter den 60 Selbstverwaltungsgemeinden Litauens. Sie umschließt die Stadtgemeinde Vilnius und damit die litauische Hauptstadt zu mehr als 4/5.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Auf einer Fläche von 2129,15 km² leben 96.484 Menschen. Zwischen den Weltkriegen gehörte das Gebiet zu Polen. Noch heute stellt die polnische Minderheit in Litauen in der Region die Bevölkerungsmehrheit. Im Jahr 2002 gaben von damals nicht ganz 90.000 Einwohnern 61,3 % polnisch als Nationalität an, gegenüber nur 22,4 % die sich als Litauer identifizierten. Weitere Minderheiten in der Region sind Russen (8,4 %), Weißrussen (4,4 %) und Ukrainer (3,5 %).

Ortschaften[Bearbeiten]

– durch Striche abgetrennt: Einwohnerzahlen 2005 –

  • 1 Stadt (Nemenčinė) - 5885
  • 4 Städtchen:
    • Bezdonys - 857
    • Maišiagala - 1634
    • Mickūnai - 1 500
    • Šumskas - 998
  • 1091 Dörfer
  • etliche Einzelhöfe

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Amtsbezirke der Rajongemeinde Vilnius
orange = Stadtgemeinde Vilnius
grün = Rajongemeinde Vilnius

Die Rajongemeinde Vilnius ist in 23 Seniūnijas (Amtsbezirke) eingeteilt, das Stadtamt Nemenčinė und 22 Landämter:

– durch Striche abgetrennt: Einwohnerzahlen 2005 und Nationalitätenverhältnis 2001 –

  • Avižieniai - 5119 - 46 % Litauer, 42 % Polen
  • Bezdonys - 2282 - 15 % Litauer, 65 % Polen
  • Buivydžiai - 1097 - 4 % Litauer, 87 % Polen
  • Dūkštos - 1870 - 10 % Litauer, 73 % Polen
  • Juodšiliai - 5300 - 24 % Litauer, 54 % Polen
  • Kalveliai - 5200 - 5 % Litauer, 63 % Polen
  • Lavoriškės - 2597 - 4 % Litauer, 83 % Polen
  • Maišiagala - 3150 - 26 % Litauer, 60 % Polen
  • Marijampolis - 4500 - 9 % Litauer, 54 % Polen (nicht zu verwechseln mit dem Regierungsbezirk Marijampolė)
  • Medininkai - 1477 - 3 % Litauer, 93 % Polen
  • Mickūnai - 5070 - 22 % Litauer, 61 % Polen
  • Nemenčinė Land - 4049
  • Stadt Nemenčinė - 5885 - 24 % Litauer, 56 % Polen
  • Nemėžis - 22 % Litauer, 45 % Polen, 20 % Weißrussen
  • Paberžė - 4060 - 15 % Litauer, 66 % Polen
  • Pagiriai - 9773 - 26 % Litauer, 40 % Polen
  • Riešė - 4650 – 21  % Litauer, 65 % Polen (Sitz in Didžioji Riešė)
  • Rudamina - 6240 - 30  % Litauer, 57 % Polen
  • Rukainiai - 3285 - 2  % Litauer, 92 % Polen
  • Sudervė - 2500 - 8  % Litauer, 89 % Polen
  • Sužionys - 2320 - 9  % Litauer, 83 % Polen
  • Šatrininkų - (Sitz in Vėliučionys)
  • Zujūnai - 8970 - 40  % Litauer, 52 % Polen

Siehe auch[Bearbeiten]

Verwaltungseinteilung Litauens

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vilnius district – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien