Aimpoint CompM2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein GI mit einem M4 MWS Karabiner und montiertem CompM2

Das Aimpoint CompM2 ist ein Reflexvisier ohne Zoom des schwedischen Herstellers Aimpoint AB.

Es ist in der US-Armee Standard. Es wird dort als M68 Close Combat Optic (M68 CCO; NSN: 1240-01-411-1265) oder auch als M68 Aimpoint bezeichnet. Es wurde speziell für die M16/M4-Familie konzipiert, kann aber auch für andere Gewehre mit der Picatinny-Schiene verwendet werden. Der Zielpunkt ist auch mit Nachtsichtgeräten, Zielfernrohren und Schutzbrillen kompatibel.

Übersicht[Bearbeiten]

Das Visier ist bis zu 25 Meter Wassertiefe wasserdicht und läuft mit einer 3 Volt Lithium-Batterie des Types 2L76 oder DL1/3N. Die Helligkeit des Punktes ist einstellbar für bessere Sichtbarkeit oder längere Haltbarkeit der Batterie.

Das M68 ist bei einer Entfernung von ca. 50 Meter parallaxefrei. Das heißt das der Rotpunkt unabhängig von der Position des Auges immer auf das Ziel zeigt.[1] Je näher aber das Ziel ist, desto mehr weicht der Rotpunkt vom eigentlichen Ziel ab.[2]

Abmessung[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 130 mm (5,1 in)
Breite 55 mm (2,2 in)
Höhe 55 mm (2,2 in)
Einbauring Breite 30 mm (1,2 in)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Category:Aimpoint CompM2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Army Field Manual FM 3-22.9, Chapter 8. www.globalsecurity.org. Abgerufen am 8. März 2011
  2. John Dreyer, Facts and Figures About Dot Sights, Encyclopedia of Bullseye Pistol