Aitor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aitor ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Der Name stammt aus dem Baskischen. Wahrscheinlich geht er auf das baskische Wort „Aita“ (dt. Vater, Herr) zurück, es gibt aber auch das Verb „Aitor(tu)“ (dt. bekennen). Der baskische Schriftsteller Agustín Chaho (1811–1858) erfand den Namen in seinem Werk La leyenda de Aitor (dt. Die Legende von Aitor). In diesem Werk ist Aitor ein Gott, dessen sieben Söhne die sieben Provinzen des Baskenlandes gründeten. Es wird vermutet, dass Chaho den Namen vom baskischen „Ationen Zemeak“ (dt. Söhne guter Eltern; Synonym für Hidalgo), das auch häufig „Aitoren Zemeak“ geschrieben wird, entlehnte, indem er es als „Aitor-en“ (dt. von Aitor) zerlegte, so dass „Aitor-en Zemeak“ (dt. Söhne von Aitor) entstand.[1]

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Name ist hauptsächlich im Baskenland und im Rest Spaniens verbreitet.

Namenstag[Bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aïtor. Légende cantabre / Aitor. - Leyenda cántabra / Aitor. - Kantabriar kondaira