Alan Goodwin Poindexter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Poindexter
Alan Poindexter
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 4. Juni 1998
(17. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 2
Start erster Raumflug: 7. Februar 2008
Landung letzter Raumflug: 20. April 2010
Gesamtdauer: 27d 21h 09min
Ausgeschieden: 10. Dezember 2010
Raumflüge

Alan Goodwin Poindexter (* 5. November 1961 in Pasadena, Kalifornien; † 1. Juli 2012 in Pensacola, Florida[1]) war ein US-amerikanischer Astronaut.

Leben[Bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten]

Poindexter erwarb 1986 einen Bachelor in Luft- und Raumfahrttechnik vom Georgia Institute of Technology und 1995 einen Master als Luftfahrttechniker von der Naval Postgraduate School in Kalifornien.

Nachdem er sein Bachelor-Diplom erhalten hatte, trat Poindexter in die US Navy ein und wurde in Florida zum Piloten ausgebildet. Es folgte eine Weiterbildung auf Kampfjets des Typs F-14 Tomcat. Mit dem Fighter Squadron 211 wurde er zweimal in den Persischen Golf entsandt und flog Einsätze während des Zweiten Golfkriegs. Anschließend wurde er zum Testpiloten geschult und arbeitete auf dem Stützpunkt Patuxent River in Maryland an einem digitalen Kontrollsystem für die F-14.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

Im Juni 1998 wurde Poindexter von der NASA als Astronautenanwärter ausgewählt. Nach der zweijährigen Grundausbildung war er Leiter der Astronautenunterstützungsmannschaften am Kennedy Space Center.

STS-122[Bearbeiten]

Ab Sommer 2006 trainierte Poindexter für seinen ersten Raumflug als Pilot der Shuttle-Mission STS-122, die im Februar 2008 durchgeführt wurde. Hauptnutzlast war das europäische Raumlabor Columbus, das an die Internationale Raumstation angedockt wurde.

STS-131[Bearbeiten]

Am 5. Dezember 2008 wurde Poindexter als Kommandant für die Mission STS-131 benannt.[2] Der Start erfolgte am 5. April 2010, die Landung am 20. April 2010.[3]

Abschluss der Astronautenlaufbahn[Bearbeiten]

Am 10. Dezember 2010 verließ Poindexter das NASA-Astronauten-Korps, um an seiner früheren Schule, der Naval Postgraduate School in Monterey, Kalifornien, als Ausbilder tätig zu sein.[4]

Privates[Bearbeiten]

Poindexter, der verheiratet war und zwei Kinder hatte, war einer von fünf Söhnen des ehemaligen Sicherheitsberaters von US-Präsident Ronald Reagan, John Poindexter. Alan Poindexter starb am 1. Juli 2012 infolge eines Jet-Ski-Unfalls in Pensacola.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung der Order of Precedence of Military Awards:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alan G. Poindexter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Retired Astronaut Dies In Pensacola Beach Jet Ski Accident
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNASA Assigns Astronaut Crews for Future Space Shuttle Missions. NASA, 5. Dezember 2008, abgerufen am 7. Dezember 2008 (englisch).
  3. STS-131 Mission Information. NASA, 20. April 2010, abgerufen am 2. April 2010 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAstronaut Alan Poindexter Leaves NASA. NASA, 13. Dezember 2010, abgerufen am 13. Dezember 2010 (englisch).