Alan Karajew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Karajew
Варшава2010 150.jpg
Daten
Größe 198 cm[1] bzw. 200 cm[2]
Gewicht 180 kg
Nationalität Russe
Geburtsdatum 19. Mai 1977
Geburtsort Digora, Nordossetien
Team Rings Russia
Kampfstil Sumō
MMA-Statistik
Siege 2
KO 1
Aufgabe 1
Niederlagen 3
KO 2
Aufgabe 1

Alan Karajew (russisch Алан Таймуразович Караев, englische Transkription Alan Karaev; * 19. Mai 1977 in Digora, Nordossetien) ist ein ossetischer Sumōringer, Armdrücker und Mixed-Martial-Arts-Kämpfer.

Leben[Bearbeiten]

Karajew studierte an der chemisch-technischen Fakultät der Nordossetischen Staatlichen Universität namens Kosta Lewanowitsch Chetagurow (Северо-Осетинский государственный университет имени Коста Левановича Хетагурова) mit Spezialisierung auf Warenkunde und Expertise in Wladikawkas.[1] Karajew ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.[3] Karajew trat am Anfang seiner Karriere im Armwrestling und Amateur-Sumō an. Seit dem Jahr 2005 bestreitet er zudem im MMA-Kämpfe. Er kämpft für das Team Rings Russia.

Erfolge im Armwrestling und Sumō[Bearbeiten]

Karajew ist neunfacher Armwrestling Weltmeister. Außerdem ist er siebenfacher russischer Meister. Zudem wurde Karajew im Einzel und in der Mannschaft fünf Mal Weltmeister im Amateur-Sumō im Schwergewicht und Super-Schwergewicht. Er ist vierfacher Europa- und vierfacher Russischer Meister im Amateur-Sumō.[3]

Mixed Martial Arts[Bearbeiten]

Karajew bestritt seinen ersten MMA-Kampf beim K-1 PREMIUM 2005 Dynamite in Saitama gegen den erfahrenen Kickboxer Gary Goodridge. Karajew verlor den Kampf bereits nach 2:58 Minuten durch einen Aufgabegriff (Guillotine Choke).[4] Auch seinen zweiten Kampf im Juni verlor er gegen den ebenfalls 2 Meter großen und 150 kg schweren US-Amerikaner Bob Sapp durch KO in der ersten Runde.[5] Es folgte ein Sieg gegen den Japaner Tomohiko Hashimoto nach nur 27 Sekunden durch Technisches KO im September desselben Jahres.[6] Im Dezember 2005 trat Karajew in Ōsaka gegen den bekannten französischen Kickboxer Jérôme Le Banner an und verlor den Kampf in der 2. Runde durch KO.[7] Seinen bisher letzten Kampf im MMA bestritt er im Februar 2006 gegen den Japaner Koji Kanechika, den er in der 1. Runde durch einen Armhebel (Keylock) zur Aufgabe zwang.[8]

Datum Gegner Ergebnis Event Ort
4. Februar 2006 JapanJapan Koji Kanechika Sieg/ Aufgabe 1. Runde[8] GCM Mars JapanJapan Tokio, Japan
23. Dezember 2005 FrankreichFrankreich Jérôme Le Banner Niederlage/KO 2. Runde[7] K-1 PREMIUM 2005 Dynamite JapanJapan Ōsaka, Japan
17. September 2005 JapanJapan Tomohiko Hashimoto Sieg/TKO 1. Runde[6] GCM - D.O.G. 3 JapanJapan Tokio, Japan
6. Juli 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Sapp Niederlage/KO 1. Runde[5] K-1 Hero's 2 JapanJapan Tokio, Japan
26. März 2005 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Gary Goodridge Niederlage/Aufgabe 1. Runde[4] K-1 PREMIUM 2005 Dynamite JapanJapan Saitama, Japan

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kurzbiografie auf primarm.ru (russisch)
  2. Angabe der Körpergröße auf k-1sport.de
  3. a b Interview mit Karajew auf kyokushin-kai.ru
  4. a b Ergebnisse des K-1 PREMIUM 2005 Dynamite auf k-1sport.de
  5. a b Ergebnisse des K-1 Hero's 2 auf k-1sport.de
  6. a b Ergebnisse des GCM - D.O.G. 3 auf sherdog.com (englisch)
  7. a b Ergebnisse des K-1 PREMIUM 2005 Dynamite auf k-1sport.de
  8. a b Ergebnisse des GCM Mars auf sherdog.com (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Kämpferprofil von Alan Karajew Webseite k-1sport.de