Albertus Parisiensis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albertus Parisiensis (ca. 1146 – ca. 1177) war ein französischer Sänger und Komponist.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Albert stammte wahrscheinlich aus Étampes im Arrondissement Mirande. In der einzigen Phase seines Lebens, die dokumentiert ist, war er Sänger an der Kathedrale Notre-Dame de Paris (Île de la Cité). Er hinterließ der Kathedrale eine Anzahl liturgischer Bücher. Das einzige überlieferte Stück aus seiner Feder ist der Conductus Congaudeant Catholici.

Quellen[Bearbeiten]

  • Magister Albertus / Pariensis Albert. In: Geoffrey Hindley (Hrsg.): Encyclopédia Larousse of Music. Excalibur Books, New York 1981, ISBN 0-89673-101-4.
  • Craig M. Wright: Music and Ceremony at Notre Dame of Paris, 500-1550 (Cambridge Studies in Music Series). Cambridge University Press, Cambridge 2008, ISBN 978-0-521-08834-3 (EA Cambridge 1989).
  • Sarah Fuller: Albertus Parisiensus. In: Laura Macy (Hrsg.): Grove Music Online (accessed April 1, 2006, grovemusic.com)