Alessandra Panaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alessandra Panaro (* 14. Dezember 1939 in Rom) ist eine italienische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Panaro begann ihre Filmkarriere 1954 (Mino Rolis Il barcaiole di Amalfi) und drehte dann als jugendliches Love interest eine erkleckliche Anzahl an romantischen Komödien – darunter Poveri ma belli und Belle ma povere als größte Erfolge[1]; ihre substantiellste Rolle war wohl in Luchino Viscontis Rocco und seine Brüder. Mit dem Beginn der Blütezeit des Genrefilms anfangs der 1960er Jahre erhielt auch sie Rollen in jeweils gerade angesagten Sparten, einige Male unter dem Pseudonym Topsy Collins. 1965 beendete sie (mit Ausnahme eines Films von 1976) ihre Laufbahn in der Filmbranche.

Zusammen mit Lorella De Luca moderierte sie die Fernsehshow Il Musichiere[2].

Mit dem Schauspieler Giancarlo Sbragia war sie in zweiter Ehe verheiratet[3].

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://cinema-tv.corriere.it/personaggi/alessandra-panaro/39_61.shtml
  2. http://www.mymovies.it/biografia/?a=3571
  3. http://www.screenweek.it/star/12398-Alessandra-Panaro