Alexander Aronowitsch Knaifel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Aronowitsch Knaifel

Alexander Aronowitsch Knaifel (russisch Александр Аронович Кнайфель; * 28. November 1943 in Taschkent/Usbekistan) ist ein russischer Komponist und ehemaliger Cellist. Oft wird seine Abstammung als usbekisch fehlinterpretiert, wobei Knaifel nur auf Grund der Evakuierung seiner Eltern (Aron Iosifowitsch Knaifel und Muza Veniaminovna Shapiro) aus Leningrad in Taschkent geboren wurde. Aufgewachsen ist er in Leningrad.

Er studierte und lebt in Sankt Petersburg. Große Erfolge feierte er unter anderem in Amsterdam bei der Uraufführung seiner Oper Alice In Wonderland im Jahre 2001 und beim Eclat Festival 2005 in Stuttgart.

Weblinks[Bearbeiten]