Allameh Tabatabai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allameh Tabatabai

Allameh Sayyid Muhammad Husayn Tabatabai (auch Tabataba'i; persisch ‏محمدحسین طباطبایی‎, DMG Muḥammad-Ḥosain Ṭabāṭabāyī; * 1892 oder 1903 in Tabriz; † 15. November 1981) war einer der einflussreichsten iranisch-islamischen Philosophen des letzten Jahrhunderts und schiitischer Kleriker mit dem religiösen Titel Ayatollah.

Er verfasste zahlreiche Bücher zur islamischen Philosophie, sein wichtigstes Einzelwerk ist ein monumentaler Korankommentar unter dem Titel Tafsir al Mizan.[1]

Viele seiner Studenten wie z. B. Mohammed Beheschti, Morteza Motahhari oder Mohammad Mofatteh spielten in der islamischen Revolution im Iran eine bedeutende Rolle und hatten später wichtige Positionen inne. Er selbst nahm nicht aktiv an der iranischen Revolution teil.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Google Scholar Page. Abgerufen am 30. November 2013.