Allan Houston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Allan Houston
Allan Houston 2010.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Allan Wade Houston
Spitzname H20
Geburtstag 20. April 1971
Geburtsort Louisville, Kentucky, USA
Größe 198 cm
Position Shooting Guard
College Tennessee
NBA Draft 1993, 11. Pick, Detroit Pistons
Trikotnummer 20
Vereine als Aktiver
1993–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
1996–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
Nationalmannschaft1
1999–2000 Vereinigte Staaten 18 Spiele[1]
1Stand: 08.09.2009

Allan Wade Houston (* 20. April 1971 in Louisville, Kentucky) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. Er spielte Shooting Guard bei den Detroit Pistons und den New York Knicks in der NBA. 2000 wurde er mit der Basketballnationalmannschaft der Vereinigten Staaten Olympiasieger.

College[Bearbeiten]

Houston spielte an der Ballard High School in Louisville und gewann dort 1988 die Kentucky State Championship. Später spielte er an University of Tennessee, wo sein Vater der Team-Coach war.

NBA[Bearbeiten]

Houston wurde im 1993 an 11. Stelle von den Detroit Pistons gedraftet.

Nachdem 1996 sein Rookie-Vertrag bei Detroit Pistons ausgelaufen war, ging er als Free Agent zu den New York Knicks. Mit den Knicks erreichte Houston 1999 die NBA-Finals, jedoch verloren die Knicks gegen die San Antonio Spurs. In den Jahren 2000 und 2001 wurde er ins All-Star Team berufen.

Houston beendete 2005 seine NBA-Karriere wegen einer Knie-Verletzung. 2007 wollte Allan Houston nochmal ein Comeback, seine Versuche jedoch scheiterten.

In seiner 13-jährigen NBA-Karriere erhielt Houston mehr als 117,5 Millionen US-Dollar an Gehaltszahlungen und gehört damit zu den am besten bezahlten Spielern seiner aktiven Zeit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com - All-Time USA Basketball Men's Roster // H

Weblinks[Bearbeiten]