Alvier (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alvier
Alvier von der  Strahlrüfi aus gesehen

Alvier von der Strahlrüfi aus gesehen

Höhe 2'343 m ü. M.
Lage St. Gallen, Schweiz
Gebirge Alvierkette
Koordinaten 749972 / 21951547.1096359.4147252343Koordinaten: 47° 6′ 35″ N, 9° 24′ 53″ O; CH1903: 749972 / 219515
Alvier (Berg) (Kanton St. Gallen)
Alvier (Berg)

Lage[Bearbeiten]

Der Alvier (2'343 m ü. M.) ist der Namensgebende Gipfel der Alviergruppe im Kanton St. Gallen in der Schweiz, die erst bei der etwas niedereren Gauschla (2310 m) endet.

Wegen seiner Aussichtslage zählt der Alvier zu den am meisten besuchten Gipfeln des Gebiets um Buchs und Sargans. Beliebt ist er aber vor allem deshalb, weil er mit seiner Gipfelhütte von allen Seiten relativ leicht erreichbar ist. Von hier hat man eine sehr gute Aussicht: nach Westen auf den Walensee, nach Norden ins Rheintal zum Bodensee und nach Südosten ins Rheintal aufwärts Richtung Prättigau - dazwischen zu den Bergen der Kantone Appenzell, St. Gallen, Glarus und Graubünden sowie die Gipfel von Liechtenstein und Vorarlberg.

Aufstieg[Bearbeiten]

  • Durch die Südflanke von Palfris via Chemmi.
  • Über den Nordwesthang von Buchser-Malbun via Alp Malschüel.
  • Über den Nordostrücken via Barbieler Grat von Malschüel, der Schaner-Alp oder der Alp-Arin herkommend.

Benachbarte Gipfel[Bearbeiten]

Gauschla 2310 m, Gonzen 1829 m, Chrummenstein 2261 m, Gärtlichopf 2298 m, Grosser Fulfirst 2384 m,

Karten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alvier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien