Amphoe Kut Bak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kut Bak
กุดบาก
Provinz: Sakon Nakhon
Fläche: 455,0 km²
Einwohner: 35.520 (2013)
Bev.dichte: 70 E./km²
PLZ: 47180
Geocode: 4703
Karte
Karte von Sakon Nakhon, Thailand mit Kut Bak

Amphoe Kut Bak (Thai: อำเภอ กุดบาก) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Südosten der Provinz Sakon Nakhon. Die Provinz Sakon Nakhon liegt in der Nordostregion von Thailand, dem so genannten Isan.

Geographie[Bearbeiten]

Amphoe Kut Bak grenzt von Norden her im Uhrzeigersinn gesehen an die Amphoe Nikhom Nam Un, Phanna Nikhom, Mueang Sakon Nakhon und Phu Phan in der Provinz Sakon Nakhon, an die Amphoe Kham Muang in der Provinz Kalasin sowie Amphoe Wang Sam Mo in der Provinz Udon Thani.

Geschichte[Bearbeiten]

Amphoe Kut Bak wurde am 1. Februar 1964 zunächst als „Zweigkreis“ (King Amphoe) gegründet, als man die drei Tambon Kut Bak, Khok Phu und Na Mong aus dem Landkreis Amphoe Mueang Sakon Nakhon herauslöste.[1] Am 14. November 1967 wurde Kut Bak zur vollen Amphoe heraufgestuft.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Landkreis Kut Bak ist in drei Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 40 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr. Name Thai Muban Einw.[3]
01. Kut Bak กุดบาก 10 11.082
03. Na Mong นาม่อง 19 12.015
05. Kut Hai กุดไห 11 09.423

Hinweis: Die Tambon mit fehlenden Nummern (Geocodes) wurden in den Landkreis Phu Phan eingegliedert.

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt vier Kommunen mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Kut Haet (Thai: เทศบาลตำบลกุดแฮด), bestehend aus Teilen des Tambon Kut Bak.
  • Na Mong (Thai: เทศบาลตำบลนาม่อง), bestehend aus dem gesamten Tambon Na Mong.
  • Kut Hai (Thai: เทศบาลตำบลกุดไห), bestehend aus dem gesamten Tambon Kut Hai.
  • Kut Bak (Thai: เทศบาลตำบลกุดบาก), bestehend aus den übrigen Teilen des Tambon Kut Bak.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ประกาศกระทรวงมหาดไทย เรื่อง แบ่งท้องที่การปกครองอำเภอเมืองสกลนครตั้งเป็นกิ่งอำเภอ. In: Royal Gazette. 81, Nr. 14 ง, 4. Februar 1964, S. 250.
  2. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนแปลงเขตอำเภอกุดบาก และอำเภอกุสุมาลย์ พ.ศ. ๒๕๑๐. In: Royal Gazette. 84, Nr. 111 ก, 14. November 1967, S. 917–919.
  3. Einwohnerstatistik 2013 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 3. August 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

17.087234930278103.82252812389Koordinaten: 17° 5′ N, 103° 49′ O