Amt Hanerau-Hademarschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des ehemaligen Amtes Hanerau-Hademarschen im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Wappen des ehemaligen Amtes Hanerau-Hademarschen

Das Amt Hanerau-Hademarschen war ein Amt im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Am 1. Januar 2012 schloss es sich mit den Ämtern Aukrug und Hohenwestedt-Land und der Gemeinde Hohenwestedt zum Amt Mittelholstein zusammen. Auf einer Fläche von 137 km² lebten zuletzt etwa 6600 Einwohner in den Gemeinden

Geschichte[Bearbeiten]

Ab dem 1. Januar 2007 wurden die Verwaltungsgeschäfte des Amts im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft von der Gemeinde Hohenwestedt geführt.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Unter einer gestürzten, bis zur Schildmitte reichenden roten Spitze, diese belegt mit dem silbernen holsteinischen Nesselblatt, von Silber und Blau elfmal zur Schildmitte geständert.“[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein