Steenfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Steenfeld
Steenfeld
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Steenfeld hervorgehoben
54.1441666666679.383055555555619Koordinaten: 54° 9′ N, 9° 23′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Mittelholstein
Höhe: 19 m ü. NHN
Fläche: 11,02 km²
Einwohner: 378 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25557
Vorwahl: 04872
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 156
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 15
24594 Hohenwestedt
Webpräsenz: www.steenfeld.de
Bürgermeister: Ralf Eichert (CDU)
Lage der Gemeinde Steenfeld im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Steenfeld ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Fischerhütte, Liesbüttel, Pemeln, Spann, Schnittlohe und Wilhelmsburg liegen im Gemeindegebiet.

Geographie und Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 18 km südöstlich von Heide auf Geesthügeln an der Gieselau am Nord-Ostsee-Kanal. Im Gemeindegebiet liegt der Anleger der Kanalfähre Fischerhütte. Die letzte Kettenfähre wird seit 1992 als technisches Denkmal ausgestellt.

Politik[Bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU vier und die Wählergemeinschaft USHB fünf, seit der Kommunalwahl 2013.[2]

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Unter silbernem, durch einen blauen Balken abgeteiltem Schildhaupt, darin drei grüne Feldsteine, von Silber und Grün zehnmal gestürzt-fächerförmig gespalten.“[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Tourismus ist für die Gemeinde eine wichtige Einnahmequelle.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steenfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Sitzverteilung nach Kommunalwahl 2013
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein