Andorra-Sierra de Arcos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage VON Andorra-Sierra de Arcos in Aragonien und Lage der einzelnen Gemeinden

Andorra-Sierra de Arcos ist eine Comarca (Verwaltungseinheit) der Autonomen Region Aragonien in Spanien. Sie liegt im Südosten Aragoniens in der Provinz Teruel. Auf einer Fläche von 675,1 km² hat sie 11.165 Einwohner. Die Hauptstadt ist Andorra, die größte der neun zugehörigen Gemeinden.

Andorra-Sierra de Arcos grenzt im Westen an die Comarca Cuencas Mineras, im Norden an den Bajo Martín, im Osten an Bajo Aragón und im Süden an Maestrazgo.

Neben Andorra gehören die Gemeinden Alacón, Alloza, Ariño, Crivillén, Ejulve, Estercuel, Gargallo und Oliete zur Comarca.

Die wichtigsten Wirtschaftszweige der Comarca sind der Bergbau und die Energieerzeugung. In Andorra befindet sich ein Wärmekraftwerk, das Kraftwerk Teruel von Endesa.