Andreas Kunz (Nordischer Kombinierer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Kunz Nordische Kombination
Voller Name Andreas Kunz
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 24. Juli 1946
Geburtsort Leipzig, Deutschland
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 1970
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber Grenoble 1968 Einzel
letzte Änderung: 17. August 2008

Andreas Kunz (* 24. Juli 1946 in Leipzig) ist ein ehemaliger deutscher Nordischer Kombinierer.

Der für den SC Dynamo Klingenthal startende Kunz gewann bei den Olympischen Winterspielen 1968 in Grenoble die Bronzemedaille in der Nordischen Kombination. Im Jahr 1970 musste er seine Laufbahn auf politischen Druck beenden, da er noch in Kontakt mit dem nach Westdeutschland geflohenen Nordischen Kombinierer Ralph Pöhland stand.

Weblinks[Bearbeiten]