Andy Irvine (Rugbyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andy Irvine
Spielerinformationen
Voller Name Andrew Robertson Irvine
Geburtstag 16. September 1951
Geburtsort Edinburgh, Schottland
Verein
Verein Karriere beendet
Position Schlussmann
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
Heriot’s RFC
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1972-1982
1974, 1977, 1980
Schottland
British and Irish Lions
51 (273)
9 (28)

Stand: 10. Juli 1982

Andrew Robertson „Andy“ Irvine MBE (* 16. September 1951 in Edinburgh) ist ein ehemaliger schottischer Rugby-Union-Spieler und aktueller Präsident des schottischen Verbands. Er gilt als einer der besten Angriffsspieler aller Zeiten. Er ist außerdem Chartered Surveyor.

Karriere[Bearbeiten]

Irvine gab am 16. Dezember 1972 sein Debüt für die schottische Nationalmannschaft gegen die All Blacks aus Neuseeland. Es folgten 50 weitere Einsätze. Er nahm an drei Touren der British and Irish Lions teil, 1974 und 1980 nach Südafrika und 1977 nach Neuseeland. Die letzte Partie als Aktiver spielte er am 10. Juli 1982 mit Schottland gegen Australien. Das wohl berühmteste Spiel seiner Karriere bestritt er am 16. Februar 1980 bei den Five Nations gegen Frankreich im Murrayfield Stadium. Schottland lag 15 Minuten vor Ende der Partie auch aufgrund verfehlter Kicks von Irvine deutlich zurück. Er konnte das Spiel jedoch mit zwei Versuchen und einigen Straftritten drehen, was die französische Sportzeitung L’Équipe dazu veranlasste, das Stadion der Schotten „Irvinefield“ zu nennen.[1][2]

Nach seiner Spielerkarriere arbeitete er als Trainer beim Heriot’s RFC, bei dem er schon als Spieler aktiv war. Seit dem Jahr 2005 ist er der Präsident der Scottish Rugby Union.[3] Er wurde in die Scottish Sports Hall of Fame und die International Rugby Hall of Fame aufgenommen und zum Member of the British Empire ernannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAndy Irvine inspires victory over France 1980. BBC, abgerufen am 19. Juni 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAndy Irvine, MBE. Scottish Sports Hall of Fame, abgerufen am 19. Juni 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAndy Irvine named SRU president. Breakingnews.ie, 25, Juni 2005, abgerufen am 19. Juni 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]