Murrayfield Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BT Murrayfield Stadium
Murrayfield
Das Murrayfield Stadium im Jahr 2005
Das Murrayfield Stadium im Jahr 2005
Daten
Ort SchottlandSchottland Edinburgh, Schottland
Koordinaten 55° 56′ 32″ N, 3° 14′ 27,3″ W55.942222222222-3.2409166666667Koordinaten: 55° 56′ 32″ N, 3° 14′ 27,3″ W
Eigentümer Scottish Rugby Union (SRU)
Betreiber Scottish Rugby Union (SRU)
Eröffnung 21. März 1925
Erstes Spiel 21. März 1925
Schottland - England 14:11
Renovierungen 1994
Oberfläche Naturrasen mit Kunstrasenfasern
(Desso GrassMaster)
Architekt Connor Milligan
Kapazität 67.130 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Murrayfield Stadium (durch einen Sponsorenvertrag BT Murrayfield Stadium) ist ein Rugby-Union- und Fußballstadion in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Die Sportstätte bietet den Besuchern aktuell 67.130 Plätze.[1] Im Mai 2014 schlossen die Scottish Rugby Union (SRU) und das britische Telekommunikationsunternehmen BT Group einen Vertrag über die Namensrechte. Der Kontrakt ist auf vier Jahre ausgelegt und soll dem Rugbyverband 20 Millionen £ einbringen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

1922 erwarb die Scottish Rugby Union das spätere Stadiongrundstück für 3.800 £.[1] Das Stadion wurde am 21. März 1925 mit der Rugby-Union-Spiel zwischen Schottland und England (14:11) eingeweiht.[3] Es wurde als Spielstätte für die Rugby-Union-Nationalmannschaft im Rahmen des jährlich stattfindenden Turniers Five Nations erbaut. Im Jahr der Eröffnung gelang der erste Gewinn beim Five Nations 1925. Schon zwei Jahre nach der Einweihung kaufte der Rugbyverband SRU 1927 Land um das Stadion, um das Gelände mit zwei Tribünen, Trainingplätzen, Parkplätzen und zwei Brücken zu erweitern.[3]

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Stadion vom Royal Army Service Corps übernommen und zum Depot zur Versorgung der Truppen umfunktioniert. Nach dem Krieg wurde es wieder als Sportstätte genutzt und war Spielort der Five Nations 1947. 1948 wuchs das Stadion durch eine Erweiterung der Haupttribüne. Um Spielabsagen durch schlechte Wetterbedingungen vorzubeugen, erhielt das Murrayfield 1959 eine Rasenheizung im Form einer elektrischen Heizdecke, die über das Spielfeld gelegt wurde. Wegen zunehmender Wartungsprobleme wurde das System 1991 durch ein gasbeheiztes Warmwasser-Rohrsystem unter dem Rasen ersetzt.[3]

1975 wurde der Besucherrekord mit der höchsten Zuschauerzahl bei einem Rugby-Union-Spiel aufgestellt. 104.000 Zuschauer wollten das Länderspiel der Schotten gegen Wales sehen.[4] 1981 wurde an der Ostseite ein neuer Zuschauerrang gebaut. Zusätzlich wurde die Spielstätte erstmals mit zwei elektrischen Anzeigetafeln ausgestattet. Die neue Tribüne wurde durch Prinzessin Anne eröffnet.[3]

1994 wurde das Stadion für 50 Millionen £ umfangreich renoviert. Unter anderem erhielt das Murrayfield seine erste Flutlichtanlage.[4] Dabei wurden die Ränge erneuert. Nach den Umbauten fasste das Murrayfield noch 67.800 Zuschauer. Durch die Installierung zweier Videowände sank die Kapazität 2010 auf 67.144 Besucher.[3]

Zur Saison 2014/15 wurde ein neues Spielfeld verlegt. Es war die großte Investition in das Stadion seit der Renovierung zwanzig Jahre zuvor.[5] Das Spielfeld mit Rasenheizung setzt sich aus einem Naturrasen und darin eingeflochtenen Kunstrasenfasern zusammen. Dabei wurden ca. 20 Millionen Kunstfasern 20 cm tief in den Boden eingesetzt. So verwächst über die Zeit der Rasen mit den Kunstfasern und wird widerstandsfähiger gegenüber starker Beanspruchung.[6]

Ungewöhnlich ist die achtspurige 100-Meter-Kunststoffbahn zwischen der Haupttribüne und dem Spielfeld.

Nutzung[Bearbeiten]

Das Stadion, das im Besitz der Scottish Rugby Union ist, wird hauptsächlich für Rugbyspiele genutzt. Im Stadion finden die Spiele des schottischen Teams im Rahmen des Six-Nations-Turniers statt. Edinburgh Rugby trägt seine Heimspiele der Pro12 hier aus. Zwischen 1995 und 2000 traten die Scottish Claymores zu ihren American-Football-Spielen im Rahmen der NFL Europa im Stadion an, ehe sie in den Hampden Park nach Glasgow wechselten. Am 23. Juni 1996 fand der World Bowl IV der NFL Europa zwischen den Claymores und der Frankfurt Galaxy (32:27) im Stadion von Edinburgh statt.

Der schottische Vizemeister Heart of Midlothian trug seine Europapokalspiele in der Saison 2006/07 im Murrayfield Stadium aus. Dies betraf vor allem die Qualifikation zur UEFA Champions League. Da Celtic Glasgow sein Heimspiel der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2014/15 gegen KR Reykjavík wegen der Commonwealth Games 2014 nicht im heimischen Stadion austragen konnte, wurde dieses Spiel im Murrayfield Stadium ausgetragen. Celtic gewann die Partie mit 3:0.

Konzertstätte[Bearbeiten]

Das BT Murrayfield Stadium wird neben seiner Funktion als Sportstätte auch für Open Air-Konzerte genutzt. Zahlreiche internationale Künstler wie beispielsweise David Bowie, die Red Hot Chili Peppers oder U2 sind bereits im Stadion aufgetreten. Im Juli 2005 fand hier eines der acht Konzerte im Rahmen von Live 8 statt.[7]

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BT Murrayfield Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b rbs6nations.com: Scotland - BT Murrayfield (englisch)
  2. bbc.com: Scottish Rugby confirms deal for BT Murrayfield Stadium Artikel vom 28. Mai 2014 (englisch)
  3. a b c d e edinburgh.stv.tv: Geschichte des Murrayfield Stadium (englisch)
  4. a b stadiumdb.com: BT Murrayfield (englisch)
  5. scottishrugby.org: New hybrid grass pitch to be constructed at Murrayfield Artikel 4. Februar 2014 (englisch)
  6. dessosports.com: Installation des Desso-GrassMaster-Systems
  7. setlist.fm: Konzertliste des Murrayfield Stadium (englisch)