Angel’s Feather

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angel’s Feather
Originaltitel エンジェルズフェザー
Transkription Enjeruzu Fezā
Genre Shōnen-Ai, Yaoi
Computer-/Videospiel
Studio BlueImpact
Publisher Studio e.go! (PC), KID (PS2)
Erstveröffent-
lichung
25. April 2003 (PC)
11. März 2004 (PS2)
28. April 2005 (PC, DVD)
Plattform PC (Windows), PlayStation 2
Spiel-Engine KiriKiri
Genre RPG, Ren’ai-Adventure
Thematik Action, Drama, Romantik
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Maus, Tastatur
Original Video Animation
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2006
Studio Venet
Länge 30 Minuten
Episoden 2
Regie Yasuhiro Kuroda
Musik Makoto Tokuchi
Synchronisation

Angel’s Feather (jap. エンジェルズフェザー, Enjeruzu Fezā) ist eine japanische Erogē-RPG/-Ren’ai-Adventure aus dem Jahr 2005. Sie wurde 2006 als Original Video Animation umgesetzt. Während das Spiel je nach Version mehr oder weniger explizite erotische Darstellungen enthält und so teils dem Yaoi zuzuordnen ist, beschränkt sich der Anime auf romantisch Szenen und gehört damit in das Genre Shōnen-Ai.

Inhalt[Bearbeiten]

Shō Hamura (羽村 翔), ein guter Kendō-Kämpfer, kommt auf eine Privatschule für Jungs. Dort soll auch sein jüngerer Bruder Kai Misonō (御園生 櫂) sein, von dem er getrennt ist seit beide adoptiert wurden. Als er ihn endlich findet, streitet Kai ab Shō zu kennen. Während Shō versucht, Kais Erinnerungen an ihn zu wecken, lernt er neben seinem alten Freund Naoto Aoki neue Freunde kennen und bald auch eine geheimnisvolle Kraft, die in ihm schlummert. Auch alle anderen an der Schule haben besondere Fähigkeiten. Dies und das Schicksals Shōs und Kais steht im Zusammenhang mit einer magischen Welt namens Winfield.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten]

Das Spiel wurde vom Studio BlueImpact entwickelt und vom Publisher Studio e.go! am 25. April 2003 für den PC veröffentlicht. Am 11. März 2004 folgte eine um Sexszenen entschärfte Version für die PlayStation 2 und am 28. April 2005 eine neuauflage für den PC auf DVD. Das Charakterdesign stammt von Kazue Yamamoto.

Anime-Adaption[Bearbeiten]

Das Studio Venet produzierte 2006 eine Anime-Adaption des Spiels, bei der Yasuhiro Kuroda Regie führte. Akiko Horii schrieb das Drehbuch und Ryotarou Akao entwarf das Charakterdesign. Die beiden 30-minütigen Folgen wurden als Original Video Animation veröffentlicht, die erste am 28. April. 2006 und die zweite am 26. Mai 2006.

AnimeWorks veröffentlichte eine englische Fassung des Animes.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Shō Hamura Hikaru Midorikawa
Kai Misonō Kappei Yamaguchi
Kurisu (Christopher) Ōsaka Chihiro Suzuki
Naoto Aoki Daisuke Kishio

Musik[Bearbeiten]

Der Vorspann des Animes wurde unterlegt mit dem Lied Rock Star von Kakihara Tetsuya und Hatano Wataru, für den Abspann verwendete man Last Song von Ishikawa Hideo und Suzuki Chihiro. Makoto Tokuchi war für die Hintergrundmusik der OVA verantwortlich.

Weblinks[Bearbeiten]