Angela Bettis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angela Bettis

Angela Bettis (* 9. Januar 1973 in Austin, Texas als Angela Marie Bettis) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Bettis debütierte in der Hauptrolle von Maria im italienisch-japanischen Filmdrama Zeffirellis Spatz von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 1993. Im Filmdrama Durchgeknallt (1999) spielte sie an der Seite von Winona Ryder und Angelina Jolie. Im Jahr 1999 erhielt sie den Rising Star Award des Marco Island Film Festivals.

Im Horrorfilm May – Die Schneiderin des Todes (2002) spielte Bettis die Hauptrolle von May Dove Canady. Für diese Rolle gewann sie im Jahr 2002 einen Preis des Festival Internacional de Cinema de Catalunya und im Jahr 2003 einen Preis des Semana Internacional de Cine Fántastico de Málaga sowie den Silver Raven des Brussels International Festival of Fantasy Film. Sie wurde außerdem 2003 für den Online Film Critics Society Award nominiert. Im Horrorfilm Carrie (2002), einem Remake von Carrie – Des Satans jüngste Tochter, übernahm sie die Hauptrolle von Carrie White. Bei dem Thriller Roman (2006) wirkte Bettis als Regisseurin und Cutterin.

Bettis ist seit dem Jahr 2001 mit dem Cutter, Regisseur, Filmproduzenten, Drehbuchautor, Kameramann und Schauspieler Kevin Ford verheiratet. Sie und ihr Ehemann besitzen das Produktionsunternehmen MoFreek, das zahlreiche Kurzfilme produziert; Bettis war bei einigen Filmen als Produzentin tätig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1993: Zeffirellis Spatz (Storia di una capinera)
  • 1999: The Last Best Sunday
  • 1999: Durchgeknallt (Girl, Interrupted)
  • 2000: Die Prophezeiung (Bless the Child)
  • 2001: Lovindapocalypse
  • 2001: Perfume
  • 2001: Vallen
  • 2002: May
  • 2002: Carrie
  • 2003: Lovindapocalypse 2
  • 2003: Lovindapocalypse 3
  • 2004: Love Rome
  • 2006: The Circle
  • 2007: Scar
  • 2009: Dr. House
  • 2011: The Woman
  • 2012: The ABCs of Death

Weblinks[Bearbeiten]