Anna Brzezińska (Schriftstellerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Brzezińska (2007)

Anna Brzezińska (* 1971 in Opole) ist eine polnische Schriftstellerin des Genres Fantasy.

Leben[Bearbeiten]

Brzezińska studierte Geschichte an der Katholischen Universität Lublin und an der Central European University in Budapest. Als Schriftstellerin debütierte sie 1998 mit der Novelle A kochał ją, że strach, die in der Zeitschrift Magia i Miecz veröffentlicht wurde. Für diese Novelle wurde sie mit dem Janusz-A.-Zajdel-Preis ausgezeichnet. Denselben Preis bekam sie ebenfalls für die Novelle Wody głębokie jak niebo sowie für den Roman Żmijowa harfa.

Brzezińska lebt in Warschau und ist Mitinhaberin des 2002 gegründeten Verlages Agencja Wydawnicza RUNA.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Zbójecki Gościniec. 1999 (Roman)
  • Żmijowa harfa. 2000 (Roman)
  • Opowieści z Wilżyńskiej Doliny. 2002 (Novellensammlung)
  • Letni deszcz. Kielich. 2004 (Roman)
  • Wody głębokie jak niebo. 2005 (Novellensammlung)

Weblinks[Bearbeiten]