Anselm Franz (Luftfahrtpionier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anselm Franz (* 21. Jänner 1900 in Schladming, Österreich; † 18. November 1994 in Bridgeport (Connecticut))[1] war der Leiter der Vorentwicklung für Strömungsmaschinen der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke von 1939 bis 1942. Er war wesentlich an der Entwicklung des ersten serienreifen Strahltriebwerks, des Jumo 004, beteiligt, das z. B. vom Düsenjäger Messerschmitt Me 262 und dem Aufklärer und Bomber Arado Ar 234 verwendet wurde.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs ging Anselm Franz in die USA, um dort weiter an seinen Projekten und Ideen zu forschen. Bevor er in den Ruhestand trat, war er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AVCO Lycoming.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Air Warfare: An International Encyclopedia, hrsg. v. Walter J. Boyne, Band 1, S. 234f. [1]
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)

r