Anstehendes Gestein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anstehender Stubensandstein im Schönbuch

Als anstehendes Gestein (auch „das Anstehende“) bezeichnet man in der Geologie Gesteine, die noch in einem wesentlichen Verband mit den Gesteinen des Untergrunds stehen („gewachsener Fels“). Es zeigt die an exakt dieser Stelle anzutreffenden geologischen Verhältnisse. Ein von einer Felswand abgebrochener Block würde also nicht anstehen.

Das anstehende Gestein muss nicht an der Oberfläche sichtbar (aufgeschlossen), sondern kann durch rezente Sedimente oder Böden bedeckt sein. Als anstehendes Gestein bezeichnet man also auch das Festgestein unter geologisch sehr jungem lockerem Material.

Obige Definition ist so allerdings nicht in Zusammenhang mit ingenieurtechnischen Fragestellungen anzuwenden, insbesondere nicht in Zusammenhang mit Tiefbaumaßnahmen, da hier grundsätzlich die Gesamtkubatur des ausgehobenen Bodens so bezeichnet wird.

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin, Christiane (Red.): Lexikon der Geowissenschaften A bis Edi. 500 S., Spektrum/Akademischer Verlag, Heidelberg 2000, ISBN 3-8274-0299-9.
  • Hans Murawski, Wilhelm Meyer: Geologisches Wörterbuch. 10., neu bearb. u. erw. Aufl., 278 S., Enke Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-432-84100-0.