Antico Caffè Greco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Caffè Greco 2008
Ludwig Passini: Künstler im Cafe Greco in Rom, 1856

Das Antico Caffè Greco, kurz Caffè Greco, ist ein seit der Mitte des 18. Jahrhunderts existierendes Café in der Nähe der Spanischen Treppe in der Via Condotti. Es war eines der letzten großen Künstlercafés in Rom.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Café wurde von einem Griechen gegründet, was seinen Namen erklärt. Seit 1760 trafen sich dort ausländische, häufig deutsche Maler, Poeten und andere Künstler. Begünstigt wurde dies durch die Nähe des Cafés zu den diplomatischen Vertretungen Frankreichs und Spaniens sowie zu zahlreichen Hotels. Einer Beschreibung von 1804 zufolge war es damals im einfachen Stil einer Gaststätte gehalten. Der bekannteste Gast dürfte Johann Wolfgang von Goethe während seines Romaufenthaltes gewesen sein. Der österreichische Maler Ludwig Passini (1832–1903) hat in seinem Bild Künstler im Cafe Greco in Rom aus dem Jahr 1856 einige Künstlerkollegen wie Wilhelm Wider abgebildet. Das Bild befindet sich in der Hamburger Kunsthalle.

Das italienische Kulturministerium erklärte das Café zum „Monument von historischem und nationalem Interesse“.

Literatur[Bearbeiten]

  • Emerich Boyer von Berghof: Das Café Greco in Rom. Zum Jubiläum seines hundertjährigen Bestehens. Mit sechs Illustrationen. In: Reclams Universum : Moderne illustrierte Wochenschrift 27.1 (1911), S. 420-423.
  • Georg Poensgen: C. Ph. Fohr und das Café Gréco. Die Künstlerbildnisse des Heidelberger Romantikers im geschichtlichen Rahmen der berühmten Gaststätte an der Via Condotte zu Rom. Heidelberg 1957.
  •  Dieter Richter: Von Hof nach Rom. Johann Christian Reinhart, ein deutscher Maler in Italien. Eine Biographie. Transit, Berlin 2010, ISBN 978-3-88747-245-0, S. 9 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antico Caffè Greco – Sammlung von Bildern