Antonio da Ponte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rialtobrücke

Antonio da Ponte (* 1512; † 1595) war ein venezianischer Baumeister und der Onkel von Antonio Contin, dem Erbauer der Seufzerbrücke. Er war der offizielle Architekt der Provveditori al Sal, die neben dem Salzmonopol auch für die Pflege und Erhaltung der öffentlichen Gebäude der Stadt zuständig waren. Er ist der Architekt der Rialtobrücke. Von ihm stammt der Plan des neuen Gefängnisses (gemeinsam mit Zamaria de' Piombi), sowie des Neubaues der Cordiere (Seilerei) im Arsenale. Die von ihm entworfene Kirche der Incurabili wurde in napoleonischer Zeit völlig zerstört.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antonio da Ponte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien