Any Minute Now

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Any Minute Now
Studioalbum von Soulwax
Cover
Veröffentlichung August 2004
Label PIAS Recordings / Rough Trade
Format CD, Doppel-LP
Genre Alternative Rock, Elektronische Musik
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 51:47
Produktion Flood
Chronologie
Much Against Everyone’s Advice
(1999)
Any Minute Now Nite Versions
(2005)
Singleauskopplungen
2004 Any Minute Now
2005 E Talking
2005 NY Excuse
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Any Minute Now
  DE 76 06.09.2004 (1 Wo.) [1]
  UK 53 04.09.2004 (1 Wo.) [2]
Singles
Any Minute Now
  UK 49 21.08.2004 (2 Wo.) [2]
E Talking
  UK 43 29.01.2005 (2 Wo.) [2]
NY Excuse
  UK 52 09.07.2005 (2 Wo.) [2]

Any Minute Now ist das dritte reguläre Studioalbum der belgischen Alternative-Rock-Band Soulwax. Es erschien im August 2004 bei PIAS Recordings. Aufgenommen wurde das Album in verschiedenen Studios in Kalifornien sowie in Gent.

Mit Nite Versions erschien ein Jahr später ein Remixalbum von Any Minute Now.

Rezensionen[Bearbeiten]

Wie schon der Vorgängeralbum Much Against Everyone’s Advice erhielt das Album recht gute Kritikerrezensionen, der große kommerzielle Erfolg blieb jedoch aus (vgl. Chartstabelle).

So schreibt intro:

„Die Platte klingt, als hätten Band und Produzent Flood die Songs aufgenommen, mit unzähligen Schichten von Sounds, Melodien, Samples und Loops bearbeitet und dann doch wieder bei null angefangen, um eine ganz andere Version auszuprobieren. Jedes Detail sitzt – perfekt konstruiert – an seinem Platz.“

Björn Krüger − intro.de[3]

Auch bei der BBC erhält das Album eine recht gute Bewertung[4]; Plattentests.de bewertet das Album mit 6 von 10 Punkten hingegen eher durchschnittlich, wobei insbesondere die fehlende Eingängigkeit kritisiert wird:

„Es fällt schwer, zu "Any minute now" zu tanzen. Es ist ein Elektronik-Album für den Kopfhörer, eines, das trotzdem irgendwie rockt. […] "Any minute now" ist ein Strich durch alle aufgemachten Rechnungen, aber auch eine herbe Enttäuschung jeglicher Erwartungen. Lediglich der Titeltrack und geht auf Anhieb ins Ohr. Viele Songs, wie "Accidents and compliments" oder "NY excuse", entfalten nach dem zehnten Hören ihren Reiz, und das dann um so mehr. Andere, nach aktuellem Stand, gar nicht.“

Armin Linder, Plattentests.de[5]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. E Talking – 4:35
  2. Any Minute Now – 3:07
  3. Please... Don't Be Yourself – 3:42
  4. Compute – 4:44
  5. KracK – 2:32
  6. Slowdance – 4:23
  7. A Ballad to Forget – 2:37
  8. Accidents and Compliments – 4:32
  9. NY Excuse – 4:48
  10. Miserable Girl – 3:41
  11. YYY/NNN – 4:00
  12. The Truth Is So Boring – 4:48
  13. Dance 2 Slow – 1:46

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DE Charts
  2. a b c d UK Charts
  3. Review intro.de
  4. Review BBC
  5. Review Plattentests.de