April Lee Hernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

April Lee Hernández (* 31. Januar 1980 in New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Hernández hat puertorikanische Vorfahren. Sie studierte am New Yorker Hunter College, schloss jedoch ihr Studium nicht ab. Hernández arbeitete zuerst als Comedian.[1][2]

Die Schauspielerin debütierte in der Komödie Big Wes aus dem Jahr 2003. Im Filmdrama Freedom Writers (2007) verkörperte sie eine lateinamerikanische Schülerin von Erin Gruwell (Hilary Swank), die unter dem Einfluss ihrer Lehrerin trotz Lebensgefahr in einem Mordprozess gegen einen Latino aussagt. Die Zeitung New York Post bezeichnete sie im Januar 2007 als eine neue Jennifer Lopez.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie in der IMDb, abgerufen am 20. Oktober 2008
  2. a b BRONX-BORN BEAUTY THE NEW J.LO? in der New York Post vom 10. Januar 2007, abgerufen am 20. Oktober 2008