Arabische Wüste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Wüste Ägyptens, zur Großen Arabischen Wüste Arabiens siehe Rub al-Chali, zu der zwischen Irak, Syrien und Jordanien siehe Syrische Wüste.
Arabische Wüste (im Norden), Nubische Wüste (im Süden)

Die Arabische Wüste (arabisch ‏الصحراء الشرقية‎, DMG aṣ-Ṣaḥrāʾ aš-Šarqīya, englisch Eastern Desert, beides wörtlich: „östliche Wüste“), liegt in Ägypten und ist neben der Nubischen Wüste die östlichste Teilwüste der Sahara in Afrika.

Die Wüste ist ein etwa 220.000 km² großes Trockengebiet. Sie erstreckt sich nordöstlich des Nassersees zwischen dem Nil und dem Roten Meer. Südlich des Nassersees liegt im Sudan die Nubische Wüste.

Die Arabische Wüste besteht aus zerklüfteten Basalt- und Granitformationen und erreicht ihre größte Höhe im Gebel Shayib al-Banat mit 2187 Metern südwestlich von Hurghada.

Es gibt drei Nationalparks bzw. Schutzgebiete in der Arabischen Wüste: Gebel-Elba-Nationalpark, das Schutzgebiet Wādī al-ʿAlāqī sowie Wadi-al-Gamal.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arabische Wüste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien