Arthur Aitken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Edward Aitken (* 1861; † 1924) war ein britischer Militärbefehlshaber.

Er leitete an der Spitze der Indischen Expeditions-Streitkräfte B den ersten bemerkenswerten Einfall nach Deutsch-Ostafrika und wurde Anfang November 1914 in der Schlacht von Tanga geschlagen.

Die Schlacht wird des Öfteren auch als „Schlacht der Bienen“ bezeichnet, weil Bienenschwärme über beiden Seiten der Front wiederholt zu Kampfunterbrechungen führten. Aitken war über die Maßen zuversichtlich und unternahm keinerlei Aufklärung des Gebietes.

Die deutschen Verteidiger wurden von Paul von Lettow-Vorbeck angeführt, der im Verlauf der Auseinandersetzungen keine Niederlage einstecken musste. Aitkens Truppen wurden zerstreut und verfolgt. Die Details wurden in England mehrere Monate lang verschleiert.

Nach der Schlacht von Tanga wurde General Aitken nach England abberufen, zum Oberst degradiert und mit halben Sold in den Ruhestand versetzt.

Weblink[Bearbeiten]