Association internationale du film d’animation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Association internationale du film d'animation, kurz Asifa, ist ein internationaler Verband von Animationsfilmschaffenden. Er wurde 1960 in Annecy gegründet und gliedert sich in über dreißig Regionalgruppen. Aktueller Präsident ist Nelson Shin.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Zu den Aktivitäten der Asifa zählen der Betrieb eines Filmarchivs, das Abhalten von Veranstaltungen und Workshops und die Herausgabe von Publikationen. Seit 1972 vergibt die Asifa den Annie Award für besondere Leistungen im Bereich des Animationsfilms. Seit 2002 veranstaltet die Asifa weltweit jährlich am 28. Oktober den International Animation Day.

Die Asifa vergibt auch Akkreditierungen an Filmfestivals, die bestimmte Auflagen erfüllen. Im deutschsprachigen Raum sind Fantoche, DOK Leipzig, das Filmfest Dresden, das Trickfilmfestival Stuttgart und das Internationale KurzFilmFestival Hamburg bei der Asifa akkreditiert.

Österreich und Schweiz[Bearbeiten]

Die Asifa Austria mit Sitz in Wien besteht seit 1985. Bekannte Mitglieder sind Tone Fink, Nicolas Mahler, Mara Mattuschka, Bady Minck und Moritz Reichelt. Seit 2007 hat die Asifa Austria mit dem ASIFAKEIL einen Präsentationsort im Wiener MuseumsQuartier. Erstmals 2010 richtete sie gemeinsam mit Vienna Independent Shorts den internationalen Kurzfilm-Wettbewerb Animation Avantgarde aus.

Die Schweizer Trickfilmgruppe (STFG), die Regionalgruppe der Asifa in der Schweiz, wurde 1968 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Lausanne. Zu ihren bekanntesten Mitgliedern zählt Georges Schwizgebel.

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]