Athanasios Athonitis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Athanassios Athonitis)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Russische Ikone mit dem Bildnis des Athanassios Athonitis (nicht zeitgenössisch)

Athanasios Athonites Άθανάσιος ό Άθωνίτης (* zwischen 925 und 930 in Trapezunt (Trabzon); † 5. Juli um 1000) war ein byzantinischer Mönch, der das Kloster Megisti Lavra auf dem Berg Athos gründete.

Sein Taufname war Abraham. Nach dem Tod seiner Eltern studierte er in Konstantinopel. Unter dem Einfluss von Michael Maleïnos wurde er Mönch im Kloster auf dem Berg Kyminas in Bithynien. 962/963 gründete er mit Unterstützung des byzantinischen Kaisers Nikephoros II. Phokas auf dem Berg Athos das erste große Kloster und brach somit mit den eremitischen Traditionen. Um 965 wurde das Regelwerk schriftlich aufgezeichnet (Typikon, Diatyposis, Hypotyposis), in dem neben Theodoros Studites auch die Regula Benedicti Berücksichtigung fand. Den Abschluss der von ihm eingeleiteten weiträumigen Baumaßnahmen erlebte er nicht mehr, er starb bei der Überprüfung eines Kirchenbaus.

Quellen[Bearbeiten]

  • Vitae duae antiquae Sancti Athanasii Athonitae, ed. J. Noret. Turnhout 1982

Bibliographie[Bearbeiten]