B&F FK 9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
B&F FK 9
FK 9
Typ: Ultraleichtflugzeug
Entwurfsland: DeutschlandDeutschland Deutschland
Hersteller: FK Lightplanes Korzyna, Poland
Erstflug: 1989 [1]

Die B&F FK 9 ist ein sehr populäres dreiachsgesteuertes Ultraleichtflugzeug der Speyerer Firma B&F Technik Vertriebs GmbH. Der Schulterdecker in CFK-Gemischtbauweise mit Stahlrohr wird inzwischen in der vierten Version produziert. In den USA ist diese Version als Light Sport Aircraft bis 540 kg (560 kg als Wasserflugzeug)[2] zugelassen.

Erhältlich ist das Flugzeug mit verschiedenen Motorvarianten von 65 bis 102 PS, vom Wankelmotor und dem üblicheren 912er Rotax-Motor bis zum Smart-Motor (geringerer Verbrauch bei leicht höherem Gewicht). Als deutsche Konstruktion von Peter Funk wird das Flugzeug in Polen und Brasilien gefertigt und ist inzwischen in der ganzen Welt verbreitet. Eingesetzt wird es für den Reiseflug, die Flugausbildung und zum Schleppen von Segelflugzeugen oder Bannern.

Als Nachrüstsatz bietet der Smart-Ausrüster Ecofly einen 60-PS-Dieselmotor mit vergleichbarem Drehmoment an, der ebenfalls vom Smart (OM660) abgeleitet ist.

Technische Daten B&F FK 9 Mark IV[3][Bearbeiten]

FK 9 Mark IV shortwing
Kenngröße Daten
Spannweite 9,85 m
Länge 5,85 m
Höhe 2,15 m (Bugrad)
Sitze 2
Einsatzgebiet Schul-, Schlepp-, STOL- und Reise-Flugzeug
Fahrwerksanordnung Spornrad-, bzw. Bugradfahrwerk
Zuladung ca. 200 kg (Pilot, Passagier, Gepäck und Treibstoff)
bestes Steigen 5-7,5 m/s (1500 ft/min)
Bauweise CfK-beplankter Stahlrohrrahmen
Reisegeschwindigkeit (75 % Leistung) 180 km/h (VNE 215 - 230 km/h)
Maximales Abflugmasse 472,5 kg mit UL Zulassung (technisch möglich: 580 kg)[4]
Leermasse ab 273,4 kg
Tankinhalt 60 l (bis zu 100 l mit Zusatztanks)
Überziehgeschwindigkeit (bei 472,5 kg) 65 km/h
Startstrecke (bei 472,5 kg) etwa 100 m
Startstrecke über 15 m Hindernis (bei 472,5 kg) etwa 200 m
Dienstgipfelhöhe bis 4877 m (16000 ft)
Maximale Lastvielfache +4g / -2g (nachgewiesen bis +6,1g / -3g bei 540 kg)[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Internetseite des aerokurier FK 9: 20 Jahre UL-Geschichte, Abgerufen am 26. November 2012
  2. FK-Lightplanes Airplane Manual FK 9 Mark IV (PDF; 1,4 MB) Rev. 3, 15. Januar 2012, Abgerufen am 26. November 2012
  3. FK-Lightplanes Flughandbuch FK9 Typreihe Mark IV (PDF; 1,6 MB) Rev. 47, 1. Februar 2012, Abgerufen am 26. November 2012
  4. a b FK-Lightplanes FK9 - Technische Spezifikationen, Webseite des Herstellers, Abgerufen am 26. November 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: B&F FK9 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien